Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - 40 Jahre FSV - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute13
Gestern44
Woche57
Monat643
Insgesamt181462
   

40 Jahre FSV

Details

FSV Pfordt feierte 40jähriges Bestehen

Der FSV Pfordt hatte zum 40jährigen Bestehen geladen und ein prall gefülltes Zelt am Sportlerheim folgte der Einladung des Vorstandes.

FSV Vorsitzender Thomas Schmidt konnte in seiner Begrüßungsansprache eine große Anzahl von Personen des öffentlichen Lebens willkommen heißen. Ganz besonders begrüßte er die Abordnung des VfR Hangelar bei Bonn zu dem der FSV seit 39 Jahren eine innige Freundschaft pflegt.

Der Pfordter Chor „Alles im Takt“ übernahm die musikalische Umrahmung der Feierstunde. „Wochenend und Sonnenschein“ und „Lord of the dance“ sang der Chor unter der Leitung von Tatjana Prost.

Ortsvorsteher Willy Kreuzer übernahm den chronistischen Rückblick in die letzten vierzig Jahre des Vereins. Passend dazu hatte er sein erstes Trikot von der Gründermannschaft der Anfangszeit mitgebracht. Dieses Trikot war seinerzeit von den Kirmesburschen gesponsert worden. Willy Kreuzer lockerte seinen halbstündigen Vortrag immer wieder mit Anekdoten auf, die die Lachmuskeln strapazierten. Neben dem Fussball berichtete er nicht nur über die aktuellen Abteilungen Tischtennis, Gymnastik und Fun-Sport, sondern auch über die nicht mehr existierende Schützenabteilung und das Rallyeteam, das ende der 70er Jahre im Namen des FSV startete.

Neben den vereinsinternen Ehrungen, in denen Gründungsmitglieder, sowie Mitglieder für 40 jährige und über 25jährige Vereinszugehörigkeit gedankt wurde, erhielten verdiente Mitglieder auch Auszeichnungen von den Sportverbänden. Sportkreisvorsitzender Werner Eifert lobte die Arbeit des FSV und hatte Auszeichnungen für Sandra Stein und Michael Gniß mitgebracht. Für den Fußballkreis Lauterbach/Hünfeld hatte Fußballwart Erhard Zink den Weg nach Pfordt gefunden. Bei seinen Ehrungen für Andrea Schmidt und Ernst Kreuzer erinnerte er an Spiele seiner SpVgg. Hopfmannsfeld gegen den FSV, vor allem an Duelle mit Ernst Kreuzer.

Die Grüße des Magistrates und der Stadt überbrachte Bürgermeister Hans Jürgen Schäfer. In seiner Ansprache lobte er die Arbeit des FSV, die mitlerweile das ganze Dorf umfast und aus dem örtlichen Leben nicht mehr wegzudenken ist. Er erinnerte vor allem an Konrad Kiehm, Als es nach den Spielplätzen in Sandlofs und am kleinen See um einen Platz in Dorfnähe ging, habe ihm Kiehm gesagt: „Das machen mir die Amis“ – und Ruck zuck waren die Pioniere da und haben den Platz geschoben. Der Bürgermeister lobte vor allem die Jugendarbeit des FSV. Dass rund einhundert Kinder und Jugendliche in den verschiedenen Mannschaften betreut werden, sei gar nicht hoch genug einzuschätzen. Er nannte diesbezüglich den Namen Andrea Schmidt, bei der die Fäden im Jugendbereich zusammen laufen. Als vorbildlich bezeichnete Hans-Jürgen Schäfer die Eigenleistung im Verein. Um- und Ausbau des Sportlerheims und die Errichtung der Flutlichtanlage seien ein Beispiel dafür.

Eine offizielle Urkunde der Stadt Schlitz überreichte der Bürgermeister an Dieter Berndt vom VfR Hangelar, der vor 39 Jahren zusammen mit Werner Pflanz die Freundschaft zwischen beiden Vereinen aus der Taufe hob. Dieter Berndt dankte Bürgermeister und dem FSV für alles was man in Pfordt erlebt habe. Bereits am 16. Juli wird man mit den F-Junioren des VfR wieder zu einem Zeltwochenende im Schlitzerland weilen.

Zum Abschluss des Kommerses gratulierten Nachbarclubs und Pfordter Vereine zum vierzigjährigen Jubiläum.

„Alles im Takt“ sorgte für die musikalische Umrahmung des Kommerses.

Willy Kreuzer gab einen Rückblick auf vierzig Jahre FSV Pfordt.

Die Gründungsmitglieder des FSV.

Ehrung für über 25 Jahre Mitgliedschaft.

Bürgermeister Hans-Jürgen Schäfer bei seiner Laudatio.

Eine Ehrung für Dieter Berndt vom VfR Hangelar hatte Bürgermeister Schäfer parat.

Sportkreisvorsitzender Werner Eifert überreichte Sandra Stein die Ehrenurkunde des Landessportbundes.

Kreisfussballwart Erhard Zink hatte Ehrungen für Andrea Schmidt und Ernst Kreuzer

   
© FSV Pfordt 1971 e.V.