Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - FSV E-Junioren - VfL Lauterbach 2:4 (1:3) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute104
Gestern50
Woche288
Monat1686
Insgesamt189454
   

FSV E-Junioren - VfL Lauterbach 2:4 (1:3)

Details

Bei herrlichen Frühjahrestemperaturen und purem Sonnenschein sehen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel zwischen den FSV E-Junioren und den Gästen vom VFL Lauterbach. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und stürmten mit all ihrer Offensivpower nach vorne.

Die Spielanteile lagen in den ersten Minuten bei den Pfordter Jungs, so dass in der 9. Minute vollkommen verdient, die 1:0 Führung durch Hamza Al-Mustafa fiel.

Auch im weiteren Spielverlauf war Pfordt die bessere Mannschaften und konnte sich einige Chancen herausspielen. Trotz dass die Abwehr durch Lennard Lorenz und Murtadha Al-Mustafa eine starke Leistung erbrachte, konnte der Ausgleich in der 15. Minute nicht aufgehalten werden.

Kurz vor der Halbzeit dann noch durch einen Abspielfehler und fehlender Konzentration im Mittelfeld die 1:3 Führung für die Gäste aus Lauterbach.

In der zweiten Halbzeit starteten jedoch die Pfordter Jungs gestärkt wie von einer Tarantel gestochen. Doch die gegnerische Abwehr, die wie ein Bollwerk auftrat, ließ Sturm und Mittelfeld verzweifeln. Chancen von Till Gallinis, Leon Refinius und Hamza Al-Mustafa konnten nicht genutzt werden.

In der 31. Minute konnten die Gäste aus der Kreisstadt noch auf 1:4 erhöhen.

Im weiteren Spielverlauf war der Ball nur noch unter Kontrolle der Gastgeber. Super Zusammenspiele über das Mittelfeld nach vorne in die Spitze wurden leider nicht belohnt. Lediglich Till Gallinis konnte 5 Minuten von Schluss das Ergebnis auf 2:4 verkürzen.

Letztendlich konnten sich die Gäste mit einer couragierten Mannschaftsleistung mit der Führung über die Zeit retten. Ein großes Lob gilt allerdings auch an die Hausherren, die an diesem Tag schlichtweg nicht das Quäntchen Glück auf ihrer Seite hatten.

 

   
© FSV Pfordt 1971 e.V.