Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - FSV E2-Junioren: gute Leistung reicht nicht zum Weiterkommen - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute549
Gestern263
Woche1683
Monat3594
Insgesamt198897
   

FSV E2-Junioren: gute Leistung reicht nicht zum Weiterkommen

Details

Am vergangenen Samstag haben die diesjährigen Hallenkreismeisterschaften für die E- Junioren begonnen. Die Gruppen bestanden aus 6 Teams, von denen die ersten drei Mannschaften in die nächste Runde weiter kommen konnten. Die E2 des FSV Pfordt hatte es in der Gruppe mit DJK FC Nüsttal 1, JFV Burghaun/ Haunetal 3, JFV Hünfelder Land 3, JSG Eitratal 4 und JSG Wartenberg/ Salzschlirf zu tun.

Im ersten Spiel ging es gleich gegen den späteren Gruppensieger aus Nüsttal. Die Kids hatten große Probleme mit dem Hallenboden in Hünfeld, aber sie kämpften tapfer. Der Gegner hatte viele Möglichkeiten doch Max Kreuzer im Tor vom FSV hielt überragend. Er konnte dennoch das 1:0 nicht verhindern und somit musste man mit einer Niederlage ins Turnier starten.

Im zweiten Spiel hieß der Gegner JSG Eitratal 4. Hier zeigten die Kinder, dass sie super Zusammenspielen können und fuhren verdient durch Tore von Marlon Kraft, Ben Mattern und Leon Refinius die ersten 3 Punkte ein.

Im dritten Spiel gegen die starke Mannschaft aus Wartenberg/ Salzschlirf war der FSV Pfordt von Beginn an unterlegen und musste sich mit einem 4:0 geschlagen geben. Die Pfordter konnten nur noch kurz vor Schluss durch Leon Refinius das 4:1 erzielen.

Im vierten Spiel stand der FSV dann der dritten Mannschaft aus Hünfelder Land gegenüber. Es war ein spannendes und temporeiches Spiel. Schnell ging man durch die Tore von Leon Refinius und Ben Mattern mit 2:0 in Führung. Doch Hünfeld konnte kurze Zeit später den Anschlusstreffer und kurz vor Ende das 2:2 machen. Die Jungs aus Pfordt gaben aber nicht auf und hatten in den Schlussminuten super Chancen. Allerdings scheiterte man am Pfosten und am starken Hünfelder Schlussmann. Somit blieb es leider beim Unentschieden.

Im letzten Spiel gegen Burhaun/Haunetal erspielten sich die Jungs von Beginn an einige Chancen und gingen durch einen direkt verwandelten Eckball durch Leon Refinius verdient in Führung. Ein Eigentor der Gegner besiegelte den 2:0 Entstand. Mit 7 Punkten und einen Torverhältnis von 8:7 aus 5 Spielen reichte es leider nur für Platz 4. Trotz super Leistung der Pfordter E2 konnte man sich nicht für die nächste Runde Qualifizieren.

Für den FSV im Einsatz waren: Max Kreuzer, Louis Küll, Noah Böcher, Till Gallinis, Marlon Kraft, Finn Schmidt, Ben Mattern, Leon Refinius

  • E0592
   
© FSV Pfordt 1971 e.V.