Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

FSV E-Junioren: Saisonabschluss der Meistermannschaft

Details
Kategorie: Archiv E-Junioren Saison 2014/15
Veröffentlicht am Freitag, 31. Juli 2015 20:38
Geschrieben von Markus Mans
Zugriffe: 1311

Der diesjährige Saisonabschluss der E Junioren des FSV Pfordt bestand aus zwei Highlights. Am Samstag traf man sich auf dem heimischen Sportgelände um gemeinsam zu feiern, zu spielen, zu grillen und die Nacht in Zelten zu verbringen. Da allerdings das Wetter nicht mitspielte, musste man improvisieren und verlegte die Schlafplätze kurzerhand in das Sportlerheim.

Bevor die Kids zu fortgeschrittener Stunde ihre Nachtlager bezogen, heizte DJ Peter den Kindern und auch den Erwachsenen ordentlich ein. Nach einem reichhaltigem Frühstück und noch etwas müde vom gemeinsamen „abfeiern“ verabschiedete man sich.

Zwei Tage später war erneut der Pfordter Sportplatz Treffpunkt um gemeinsam zur Bergsportschule Rhön zu fahren. Uschi Griebel, die Leiterin der Bergsportschule Rhön in Poppenhausen hieß die Gruppe aus dem Schlitzerland herzlich Willkommen. Trainer Markus Mans hatte seine Truppe auf den Tag genau bestens eingestellt und so war der Klettersteig in der Bergsportschule Rhön zwar klettertechnisch anstrengend, aber von allen perfekt durchstiegen worden. Im Team zum Erfolg das konnte man den Kindern anmerken und so haben sie sich gegenseitig motiviert.

Nach ein paar Kletterübungen über den Klettersteig war Toprobe-Klettern angesagt. Auch hier waren die „Fußballmeister“ mit Power bei der Sache. Der Beifall der Gruppe für die Teammitglieder, nach einer gekletterten Route war klasse. Nach einer Mittagspause ging es hinauf zur Steinwand. Ablassen aus 20 Metern Höhe waren für so manchen Teilnehmer eine echte Herausforderung. Mut gehört dazu und „so mancher Erwachsener“ so Hans Bohl der an diesem Tag als „Bergführer“ zuständig war, „hat schon mit weichen Knien in luftiger Höhe aufgegeben.“

Fazit: Es war ein sehr schöner Tag zusammen im Team. Neben dem Teamgedanken hat auch das Selbstbewusstsein einen gehörigen Schub bekommen. Etwas Besonderes geleistet zu haben, darauf kann man stolz sein.

Ein herzliches Dankeschön von Markus Mans an tegut Schlitz, Maschinenbau Uth aus Fulda und Förstina für die Unterstützung.