Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - FSV E2-Juniorinnen - VfL Lauterbach 2 9:4 (2:3) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute52
Gestern44
Woche96
Monat1494
Insgesamt189262
   

FSV E2-Juniorinnen - VfL Lauterbach 2 9:4 (2:3)

Details

Und täglich grüßt das Murmeltier: diesmal reichte allerdings eine gute Halbzeit für einen souveränen Sieg gegen den VfL Lauterbach 2. Von der Pausenführung der Gäste, die sich mit zwei Spielern aus der ersten Mannschaft verstärkt hatten, ließ man sich dieses mal nicht beeindrucken.

Bei herrlichstem Maiwetter, 7 Grad Außentemperatur und strömender Regen bis kurz vor Spielbeginn, begann der FSV druckvoll und ging durch zwei schnelle und sehenswerte Tore von Malack Günther und Marie Klein mit 2:0 in Führung. Nun offensichtlich zu selbstsicher geworden, kehrte wieder der alte Schlendrian ein und die Mädchen überließen ihrem Gegner das Spiel. Die Gegenspieler bekamen zu viele Räume und immer wieder tauchte der gefährliche Lauterbacher Stürmer fast unbedrängt vor Lara Pussel, die für die erkrankte Ayla Hedrich das Tor hütete, auf. So kam es, wie es kommen musste und der FSV lag zur Pause mit 2:3 zurück.

Die Körpersprache der Mannschaft ließ für die zweite Halbzeit nichts Gutes erwarten. Doch die dann folgende Trotzreaktion verdient allergrößten Respekt. Der Führung des FSV durch zwei Tore von Nele Stein in der 27. und 29. Minute folgte noch einmal der Lauterbacher Ausgleich, doch danach gab es kein Halten mehr. Angetrieben vom nimmermüden "Motor" Malack Günther spielten die Mädchen ihren Gegner regelrecht an die Wand. Herrliche Pässe zwischen den Gegenspielern hindurch auf die schnellen Außen Nele Stein und Marie Klein und eine sich vor dem Tor aufreibende Lena Eppel brachten die Lauterbacher Abwehr ein um's andere Mal in's Schwimmen. Lena Eppel mit einem lupenreinen Hattrick von der 31. bis zur 41. sowie Nele Stein mit einem Doppelschlag in der 45. und 46. Minute erzielten die weiteren Tore für den FSV zum letztlich verdienten Endstand von 9:4.

Es spielten: Lara Pussel (T), Michelle Sonnenberg, Sophia Otterbein, Marie Hasenauer, Malack Günther (1), Marie Klein (1), Nele Stein (4), Lena Eppel (3)

  • E0055
  • E0056

 

 

   
© FSV Pfordt 1971 e.V.