Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - JSG Eitratal - FSV D-Junioren 2:0 (1:0) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute51
Gestern55
Woche106
Monat1113
Insgesamt184774
   

JSG Eitratal - FSV D-Junioren 2:0 (1:0)

Details

Nix zu machen war für die FSV Pfordt D-Junioren bei ihrem Auswärtsspiel gegen die JSG Eitratal, die laut deren Trainer ,, zum ersten Mal wirklich Fussball“ spielten.

Der sonnige Brückentag hatte zur Folge, dass sich viele Eltern der FSV D-Junioren mit auf den Weg nach Arzell gemacht hatten, wo man zwar ersatzgeschwächt aber dennoch hoch motiviert auflief.

Doch wie auch schon in den letzten Spielen sahen sich die Pfordter einer körperlich komplett überlegenen Mannschaft gegenüber, so dass es von der ersten Minute an vorallem darum ging, den eigenen Strafraum zu verteidigen. Simon Schlosser und Justus Flach, die den rechten und linken Angriff übernahmen, bekamen zwar wie gewohnt von Paula Flach und Adrian Meider Pässe zugespielt, wurden aber sofort von zwei- drei Gegenspielern zugestellt und mitunter auch unsanft von den Beinen geholt. Das Spiel verlief in der ersten Halbzeit nur auf das Pfordter Tor, wenn auch stark verteidigt von Paula Flach, die jeden Zweikampf gewann, die Bälle sicherte, und wieder und wieder einen Angriff einleitete. Auch Adrian Meider, der in diesem Spiel über sich hinaus wuchs und eine sichere Bank für Lukas Lerner darstellte, der als letzter Mann agierte, wurde nicht müde, den deutlich größeren Gegenspieler zur Verzweiflung zu bringen- kein Durchkommen für Eitratal über außen.

Also musste die JSG einen anderen Weg finden, um Pfordt zu überwinden, und versuchte ein Doppelpass-Spiel. Torwart Lucas Goldbach, der in der 10. Minute dem angreifenden Gegenspieler (nach eigenen Worten) ,,zu weit entgegen ging“, verschätzte sich knapp, und gab das lange Eck frei- was die JSG Eitratal zur 1:0- Führung brachte.

Malack Günther und Daniel Euler taten alles nur erdenklich Mögliche, um sich aus der Enge des Gegners einen Weg Richtung Tor zu bahnen, was die JSG mitbekam und einen Konter startete, der nur noch mit Notbremse zum stehen gebracht werden konnte. Der Schiedsrichter entschied völlig richtig auf Elfmeter (in der D-Jugend 9m), so dass es in der 13. Minute trotz der vielen Zuschauer ganz still wurde. Der JSG-Spieler, seineszeichens auch im DFB-Stützpunkt Hünfeld spielend, trat gegen Lucas Goldbach an, der von Torwarttrainer Trainer Hans Bohl auf eine solche Situation gut vorbereitet war: er parierte den Strafstoß und verhinderte, das Eitratal die Führung weiter ausbauen konnte. So hieß es zum Pausentee weiterhin 1:0 für den Gastgeber.

Nun hätte man fast erwarten können, das die JSG den FSV Pfordt in der zweiten Hälfte überrollt, doch mitnichten! Tapfer hielt man gegen die nun immer häufiger werdenden Torchancen des Gegners an, wenn der FSV es auch nicht

ein einziges Mal in wirklich gefährliche Schußposition schaffte, so wurde schlicht klasse verteidigt.

Verdient traf der Gegner in der 45. Minute zum 2:0 Enstand , auch wenn man es aus Pfordter Sicht gerne beim Halbzeitstand hätte bleiben können. Die Zusammenarbeit der Mannschaft und der Lerneffekt aus solchen Partien wird die D-Junioren für das Rückspiel wappnen.

Es spielten: Lucas Goldbach, Simon Schlosser, Justus Flach, Malack Günther, Peter Blank, Adrian Meider, Thomas Krasel, Lukas Lerner, Paula Flach, Sophia Otterbein, Daniel Euler

  • D0115
  • D0116
  • D0117

   
© FSV Pfordt 1971 e.V.