Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - FSV D-Junioren - JFV Hünfelder Land 0:1 (0:1) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute15
Gestern50
Woche202
Monat1301
Insgesamt174628
   

FSV D-Junioren - JFV Hünfelder Land 0:1 (0:1)

Details

Pünktlich zum ersten Heimspiel gegen einen der ernst zu nehmenden Gegner der Punktrunde fehlten dem Team um Trainer Markus Mans krankheitsbedingt bzw. verletzt beide Torwarte: Jonas Bohl und Lucas Goldbach.

Dieser Situation hatte man sich bislang noch nie stellen müssen, umso lobenswerter war es, dass sich Peter Blank, der sonst im Feld spielt, spontan bereit erklärte, den Pfordter Kasten zu verteidigen.

Da die Mannschaft „Hünfelder Land“ aus dem letzen Pokalspiel bekannt war, setzte Markus Mans auf die Strategie, hart zu verteidigen, also den eigenen Strafraum abzuriegeln, um dem Gegner kein Passen vor dem Tor zu ermöglichen.

Diese Maßnahme erwies sich auch als erfolgreich, ab dem Anpfiff stellten die D-Junioren ihren Gästen die Ballwege zu, orientierten sich nach ihrem Gegenspieler und versuchten jeglichen Schuss aufs Tor zu verhindern.Lucas Lerner hatte als zentraler Abwehrspieler, unterstützt von Simon Schlosser und Adrian Meider, alle Hände voll zu tun. Es war ein Spiel auf Augenhöhe, beide Teams ließen den Ball gut laufen und erarbeiteten sich immer wieder Chancen, doch dem FSV schien es an diesem Tage nicht vergönnt, das Leder ins gegnerische Netz zu bringen. Mitte der ersten Halbzeit ergaben sich durch Eckstöße, die direkt vor dem Tor landeten oder durch Spieler, die sich an zwei,drei Gegnern vorbei gearbeitet hatten, gute Möglichkeiten,ein Tor lag quasi in der Luft, doch fehlte es am nötigen Quäntchen Glück.

Als der Schiedsrichter bereits zur Uhr blickte, um zur Halbzeitpause zu pfeifen, gelang den Gegnern ein Vorstoß über die linke Angriffsseite, und obwohl sich Peter Blank richtig orientierte, traf der Gegner zum 0:1 ins lange Eck.

In der zweiten Hälfte zeichnete sich ein ähnlicher Verlauf wie in der ersten Halbzeit ab, wobei Pfordt nun aber die deutlich besseren Chancen erspielte, aber immer wieder am excellent haltenden Torwart vom Hünfelder Land scheiterte. Ob Kopfbälle von Daniel Euler, direkte Torschüsse von Justus Flach oder Ecken von Leon Goldbach- immer stand er goldrichtig, sehr zum Leidwesen der FSV D- Junioren. Einige Chancen vergab man auch dadurch, dass den Bällen von Paula Flach und Malack Günther nicht entgegen gegangen, oder aber Leon Goldbach zu spät startete, wenn ein langer Pass kam. So lief dem FSV letztlich die Zeit davon, um noch den Ausgleich zu schaffen und es blieb beim 0:1.

Im Rückspiel können sich die D-Junioren mit hoffentlich vollständigem Kader durchaus drei Punkte holen.

Es spielten: Peter Blank, Lucas Lerner, Simon Schlosser, Adrian Meider, Paula Flach, Malack Günther, Sophia Otterbein, Linus Klüber, Justus Flach, Leon Goldbach 

  • D0103
  • D0104
  • D0105
  • D0106
  • D0107
  • D0108
  • D0109
  • D0110
  • D0111
  • D0112

   
© FSV Pfordt 1971 e.V.