Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - VfL Lauterbach – FSV C-Junioren 1:2 (0:1) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute38
Gestern58
Woche151
Monat1158
Insgesamt184819
   

VfL Lauterbach – FSV C-Junioren 1:2 (0:1)

Details

 

Am Dienstag waren die C-Junioren des FSV auswärts in Lauterbach im Einsatz. Dass die Pfordter als Außenseiter in die Partie gingen, war schon anhand der Tabelle zu erkennen. Schließlich hatte Lauterbach vor dem Anstoß 16 Punkte mehr auf der Habenseite.

Dennoch spielte der FSV von Beginn an sein Spiel. Von Nervosität oder Unkonzentriertheit keine Spur. Im Gegenteil: Man machte sogar über weite Strecken das Spiel.

In der Anfangsphase zeichnete sich schon eine klare Überlegenheit ab, die auch in der 15. Minute mit dem 0:1 belohnt wurde. Daniel Euler fing einen Pass aus der Abwehr ab und setzte Linus Rehberger in Szene. Der ließ seinem Gegenspieler beim Zweikampf keine Chance und zog an ihm vorbei. Letztlich schob er dann flach in die lange Ecke zur Führung ein.

Bis zur Halbzeit war der FSV weiterhin die tonangebende Mannschaft. Die Zweikämpfe wurden gesucht und gewonnen, was die Lauterbacher schon etwas verzweifeln ließ. So ging es dann vorerst mit der knappen Führung in die Kabine.

Im zweiten Durchgang hatte der VfL die ersten Minuten mehr vom Spiel. Doch klare Torchancen wurden dabei nicht erspielt. Bei den Bällen die auf den FSV-Kasten kamen war Schlussmann Peter Blank stets parat. Dann schlugen die Pfordter erneut eiskalt zu. Diesmal wurde der Ball von Mohammad Al-Mustafa abgefangen, der dann Simon Schlosser zuspielte. Der wiederum sah den erneut gut positionierten Linus Rehberger, der mit seinem zweiten Treffer, chancenlos für den Keeper, zum 0:2 traf.

Die Lauterbacher waren von dem Treffer doch sehr gezeichnet und fanden lange Zeit nicht in ihr Spiel. Immer wieder kämpfte der FSV mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung für einen Auswärtserfolg. So waren es immer wieder lange Bälle die von Lauterbach über das Mittelfeld gespielt wurden. Die gut positionierte Abwehrreihe der Pfordter hatte jedoch damit keine Mühe.

Erst in der Nachspielzeit sprang Timo Krüger der Ball nach einer Flanke an den Arm. Die Folge war ein Strafstoß, der die Heimelf nochmal zum 1:2 heranbrachte. Doch der FSV spielte die letzten Aktionen noch konzentriert zu Ende und konnte etwas überraschend die drei Punkte aus Lauterbach entführen. Somit wahrt sich die Mannschaft noch den Sprung auf Tabellenplatz 5.

Für den FSV waren im Einsatz: Peter Blank, Adrian Meider, Iris Mundele, Alina Eckhardt, Timo Krüger, Thomas Krasel, Mohammad Al-Mustafa, Simon Schlosser, Daniel Euler, Linus Rehberger, Patrick Rininsland, Haithem Abrahim Kalil und Jakob Stöppler.

  • C0102
  • C0103

 

   
© FSV Pfordt 1971 e.V.