Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - FSV Frauen - TSV Weichersbach 0:1 (0:0) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute10
Gestern110
Woche260
Monat1002
Insgesamt174329
   

FSV Frauen - TSV Weichersbach 0:1 (0:0)

Details

"Erst hatten wir kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu". Nichts beschreibt das Spiel der FSV Frauen gegen den TSV Weichersbach besser, als dieses Zitat von Jürgen Wegmann. Der FSV erarbeitete sich teilweise Chancen im Minutentakt und war die klar spielbestimmende Mannschaft. Das Liegenlassen all dieser Chancen rächte sich durch einen dummen Konter, der zum Endstand von 0:1 führte.

Zu Beginn tasteten sich beide Mannschaften vorsichtig ab, doch der FSV erarbeitete sich von Beginn an leichte Feldvorteile. In der 10. Minute war es Susanne Rippl, die aus vollem Lauf von der Strafraumkante abzog, den Ball jedoch über das Tor setzte. Der FSV war nun deutlich überlegen und in den folgenden Minuten vergaben erneut Susanne Rippl, Magdalena Schmidt, Anna Gräb und Lisa Lachmann die nächsten dicken Chancen auf den Führungstreffer.

Zur Mitte der ersten Halbzeit kamen die Gäste etwas besser in's Spiel und so brannte es nach Eckstößen zweimal lichterloh im Strafraum des FSV. In der Folge war es ein offener Schlagabtausch zweier gleichwertiger Mannschaften mit Torchancen hüben und drüben, die besseren davon jedoch auf Seiten der Pfordter.

Das Spiel ging beim Stande von 0:0 in die Pause, jedoch hätte der FSV bereits in der ersten Hälfte, auf Grund der zahlreichen vergebenen Torchancen, den Sack zumachen können.

In Halbzeit Zwei wurde die Überlegenheit des FSV dann noch viel drückender. Die Gäste aus dem Sinntaler Ortsteil wurden in ihrer eigenen Hälfte eingeschnürt und fanden kaum Entlastung. Bereits kurz nach dem Wiederanpfiff kam Magdalena Schmidt knapp zu spät gegen die herovorragend aufgelegte Keeperin der Gäste. Der Ball lief nun schön durch die Reihen des FSV und wenig später kombinierten sich die Mädels ohne große Gegenwehr durch die komplette weichersbacher Hälfte, doch der Abschluss im Strafraum fehlte wieder einmal. So ging es weiter bis zur 63. Minute, als die Torhüterin der Gäste mit einem langen Abschlag eine Mitspielerin findet, die fast unbedrängt davonzieht und den Ball zum 0:1 hinter Franziska Susemichel versenkt.

Die Pfordter Angriffe wurden nun immer wütender, die bis dahin größte Chance bot sich in der 66. Minute, als Susanne Rippl einen herrlichen Querpass durch den Torraum spielen kann, den Lisa Lachmann an der langen Torraumecke jedoch wieder knapp verzieht. Weitere Abschlussmöglichkeiten wurden danach wieder im Minutentakt versiebt.

Die Gäste fielen in dieser Phase hauptsächlich durch erhöhten Diskussionsbedarf mit dem souverän leitenden Schiedsrichter, sowie auch mit ihren Gegenspielerinnen auf. Bei ihren wenigen Entlastungsangriffen blieben sie jedoch stets gefährlich. Den gefährlichsten dieser Gegenangriffe konnten Mara Weber und Alexandra Luft gerade noch rechtzeitig entschärfen.

In der Schlussphase wurden die Bemühungen des FSV wegen der fortschreitenden Uhr immer hektischer, was schlussendlich in einer gelben Karte für Susanne Rippl gipfelte. Auch die letzten Angriffe der FSV Mädels verpufften leider wirkungslos.

Unterm Strich stehen somit wieder drei verlorene Punkte nach einem tollen Spiel, das zeigte, dass die augenblickliche Platzierung nicht dem Potenzial dieser Mannschaft entspricht. Auch offenbarte diese Spiel aber wieder ganz deutlich die schon als "Seuche" zu bezeichnende Abschlussschwäche der FSV-Damen, die Chancen für mehrere Siege ungenutzt ließen. Der FSV versuchte viele Situationen spielerisch zu lösen, anstatt öfters einfach den direkten Weg zum Tor zu suchen.

Für den FSV spielten: Franziska Susemichel, Melanie Heller, Genevieve Rehberg, Katharina Kunze, Mara Weber, Magdalena Schmidt, Viktoria Engel, Lisa Beirig, Lisa Lachmann, Hanna Kreuzer, Alexandra Luft, Anna Gräb, Susanne Rippl und Corinna Diegelmann

  • Frauen0263
  • Frauen0264
  • Frauen0265
  • Frauen0266
  • Frauen0267
  • Frauen0268
  • Frauen0269
  • Frauen0270
  • Frauen0271
  • Frauen0272
  • Frauen0273
  • Frauen0274
  • Frauen0275
  • Frauen0276
  • Frauen0277
  • Frauen0278
  • Frauen0279
  • Frauen0280
   
© FSV Pfordt 1971 e.V.