Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - TSV Pilgerzell II – FSV Frauen 3:0 (2:0) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute11
Gestern110
Woche261
Monat1003
Insgesamt174330
   

TSV Pilgerzell II – FSV Frauen 3:0 (2:0)

Details

Weiter auf den ersten Punkt warten die Fußballfrauen des FSV Pfordt. Auch bei der Verbandsligareserve des TSV Pilgerzell stand die Mannschaft trotz ganz passabler Leistung beim Schlusspfiff wieder einmal mit leeren Händen da.

Bereits vor Spielbeginn ereilte den FSV der nächste Schicksalsschlag. Beim Warmmachen brach bei Torfrau Franziska Susemichel eine alte Schulterverletzung wieder auf. Für die Standardkeeperin musste diesmal Neuzugang Viktoria Engel in den Pfordter Kasten.

Der FSV hielt zunächst gut mit und standen besonders in der Defensive gut. So sorgten die Pfordter Mädels bis Mitte der ersten Halbzeit für ein ausgeglichenes Spiel. In der 27. Minute dann die doch etwas überraschende Führung der Gastgeber. Ein etwas abgefälschter Schuss von der Strafraumgrenze ließ Viktoria Engel im Pfordter Kasten schlecht aussehen.

Durch die jetzt eintretende Pfordter Nervosität wurde Pilgerzell immer sicherer und erspielte sich Möglichkeiten. Knapp fünfzehn Minuten später konnte ein Pilgerzeller Steilpass in den Pfordter Strafraum nur mit einem Foulspiel gestoppt werden und der fällige Strafstoß brachte den Pilgerzellern noch vor der Pause das 2:0.

Nach der Pause hatte der FSV wieder mehr vom Spiel, doch die erarbeiteten Chancen waren nicht zwingend genug um die Führung der Gastgeber zu verkürzen. Ein Konter der Pilgerzeller zum rechten Zeitpunkt war dann der Genickschlag für den FSV.

Nach diesem 3:0 ließen die Pfordter doch etwas die Köpfe hängen. Die Mannschaft spielte zwar tapfer weiter und ließ vom Einsatzwillen her nichts ermissen, doch wenn man erst einmal unten drin steht …

In der 66. Minute hatte die Unparteiische auf einen Handelfmeter zugunsten der Pfordter entschieden. Hanna Kreuzer übernahm die Verantwortung, schoss aber die Kugel in den Pilgerzeller Himmel.

Eine letzte Chance bot sich den Pfordtern, als die inzwischen als Feldspielerin eingewechselte Franziska Susemichel von der Torauslinie in den Rücken der Abwehr flankte, jedoch auch Annika Lachmann verfehlte das Pilgerzeller Tor.

Aufstellung: Viktoria Engel, Hanna Kreuzer, Corinna Diegelmann, Magdalena Schmidt, Lisa Lachmann, Saskia Eurich, Susanne Rippl, Anna Gräb, Lisa Beiring, Mara Weber, Josephine Matzke, Mara Weber, Franziska Susemichel, Annika Lachmann

  • Frauen0232
  • Frauen0233

   
© FSV Pfordt 1971 e.V.