Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - FSV Frauen – TSV Ilbeshausen 3:8 (1:3) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute6
Gestern24
Woche74
Monat660
Insgesamt181479
   

FSV Frauen – TSV Ilbeshausen 3:8 (1:3)

Details

Die befürchtete deutliche Niederlage gegen den letztjährigen Meister gab es letztendlich doch. Zwar fiel das Ganze gegenüber dem Testspiel etwas knapper aus, doch das 3:8 war letztendlich sehr deutlich.

Bereits nach acht Minuten hieß es 0:1. Bei einem Ilbeshäuser Angriff über die rechte Seite war die Pfordter Deckung zu spät und bei dem überfallartigen Angriff war der FSV ohne Chance. Ein trockener Schuss ins kurze Eck und die Gäste lagen vorne, was der FSV zu diesem Zeitpunkt unbedingt vermeiden wollte.

Die Pfordter wachten jetzt auf und spielten druckvoll nach vorne. Saskia Eurich verfehlte mit einem Heber das Tor. Ein abgefangener Angriff brachte Lisa Lachmann und Anna Gräb kurz darauf wieder vor das Gästetor, doch sie scheiterten.

So fiel in der 20. Minute das 0:2, als ein Heber die Pfordter Torfrau Franziska Susemichel schlecht aussehen ließ. Nach einer halben Stunde stand es 0:3. Wieder war es ein Heber, der bei der Pfordter Torfrau Einschlug. Damit war praktisch die Vorentscheidung gefallen.

Die Pfordter jedoch steckten nicht auf. Im Gegenteil, Man besann sich auf Seiten des FSV auf technische Tugenden, und ein gelungenes Kurzpassspiel brachte den ersten Pfordter Treffer. Über Lisa Lachmann und Jana Heinemann kam das Leder zu Magdalena Schmidt die den Ball flach ins lange Eck schob.

In der zweiten Halbzeit ließ der FSV wieder etwas nach. Mit einem in Doppelschlag innerhalb von nur zwei Minuten brachte das 1:4 und 1:5. Das 1:6 in der 64. Minute war wieder ein Heber. Hier muss in Zukunft die Abwehr besser decken und versuchen solche Bälle zu blockieren.

Der FSV steckte zu keinem Zeitpunkt auf. Josy Matzke wuchtete in der 66. Minute nach feinem Zuspiel den Ball volley vom Strafraumeck in die Maschen. Wieder schlugen die Gäste mit dem 2:7 zurück. Auch als Anna Gräb fünf Minten vor dem Ende der dritte Pfordter Treffer gelang, wussten die Gäste mit dem Tor zum 3:8 Endstand noch eine Antwort.

Aufstellung: Franziska Susemichel, Katharina Kunze, Corinna Diegelmann, Susanne Rippl, Magdalena Schmidt, Lisa Lachmann, Stella Eckstein, Anna Gräb, Hanna Kreuzer, Josephine Matzke, Jana Heinemann, Mara Weber, Viktoria Engel, Saskia Eurich

  • Frauen0189
  • Frauen0190
  • Frauen0191
  • Frauen0192
  • Frauen0193
  • Frauen0194
  • Frauen0195
  • Frauen0196

   
© FSV Pfordt 1971 e.V.