Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - FSV Frauen – TSV Ransbach 1:2 (0:0) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute10
Gestern45
Woche223
Monat809
Insgesamt181628
   

FSV Frauen – TSV Ransbach 1:2 (0:0)

Details

Mit betretener Miene schlichen die Pfordter Fußballfrauen nach dem Schlusspfiff vom Platz. Da hatten sie über die gesamte zweite Halbzeit hin das Spiel gemacht, am Ende aber doch verloren.

Nach zunächst ausgeglichenem Spiel übernahm der FSV nach einer knappen halben Stunde die Platzhoheit. Pfordtr drängte die Gäste immer mehr in deren Hälfte, was natürlich auch zur Folge hatte, dass es auf dem vom FSV Pfordt nicht gerade bevorzugte Neunerfeld noch enger wurde.

Kurz vor der Pause hatte Magdalena Schmidt die bis dahin größte Möglichkeit, doch die ausgezeichnet agierende Gästekeeperin parierte.

Einen Freistoß nutzte in der 53. Minute Susanne Rippl zur Pfordter Führung. Den von ‚Jana Heinemannziemlich scharf getretenen Ball konnte die Ransbacher Torfrau nicht fest halten und Susi Rippl schob zum 1:0 ein.

In der Folge spielte Pfordt weiter nach vorne, um den Vorsprung weiter auszubauen, wohlwissend, dass das 1:0 nicht ausreicht.

Es dauerte keine fünf Minuten, da hatten die Gäste ausgeglichen. Das verkürzte Neunerfeld kam den langen Abschlägen der Ransbacher Torfrau entgegen. Ein solcher Ball landete bei bei der Ransbacher Angreiferin, die sofort den Turbo zündete, der Pfordter Abwehr davon lief und an Franziska Susemichel vorbei einschob.

Pfordt antwortete mit wütenden Angriffen, die aber alle nichts einbrachten. Ein Fernschuss von Lisa Lachmann wurde sichere Beute der Gästekeeperin.Kurz darauf ein weiterer Konter, den Franziska Susrmichel aber zur Ecke klären kann.

Jetzt kam die Phase der vergebenen dicken Chancen. Den Auftakt machte die eingewechselte Alex Luft die von der Strafraumgrene abzog, das Tor aber um einen halben Meter verfehlte.

Zwischenzeitlich fiel auch das 1:2. Wieder kam ein langer Ball in die Angriffsspitze der Gäste und wieder konnte sich Ransbach die Ecke aussuchen. Doch der FSV kämpfte weiter. In der 85. Minute klatschte ein Ball von Magdalena Schmidt ans Lattenkreuz.

Zwei Fernschüsse in der 88. Und 89. Minute verfehlten das Gästetor knapp. Hanna Kreuzers Schuss in der Schlussminute konnte die Ransbacher Torfrau unter sich begraben.

Aufstellung: Franziska Susemichel, Jana Heinemann, Katharina Kunze, Magdalena Schmidt, Corinna Diegelmann, Josy Matzke, Lisa Lachmann, Anna Gräb, Hanna Kreuzer

  • Frauen0133
  • Frauen0134

   
© FSV Pfordt 1971 e.V.