Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - FSV Frauen – TSV Pilgerzell II 2:1 (1:0) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute6
Gestern24
Woche74
Monat660
Insgesamt181479
   

FSV Frauen – TSV Pilgerzell II 2:1 (1:0)

Details

Noch viel Arbeit hat die neue Damentrainerin Natascha Williams bis zum Saisonstart vor sich. Die Partie gegen die Gruppenligareserve des TSV Pilgerzell war, allerdings von beiden Teams, eine recht holprige Angelegenheit

Bereits unmittelbar nach dem Anstoß zog Magdalena Schmidt aus dreißig Metern ab, verfehlte das Tor der komplett überraschten Gästekeeperin aber nur knapp.

Pilgerzell übernahm jetzt die Platzhoheit und drängte den FSV in seinen Strafraum zurück. Nach einem Eckball hatte der FSV Riesenglück als eine Gästeangreiferin das Leder knapp verfehlte. Pilgerzell war zwar überlegen, konnte aber seine wenigen Möglichkeiten nicht nutzen.

Etwas überraschend das 1:0. Annika Luft, die als eine der wenigen zu überzeugen wusste, war auf links durchgebrochen und Susanne Rippl in Gemeinschaftsarbeit mit einer Abwehrspielerin schoben das Leder zur Pfordter Führung über die Linie.

Kurz darauf erneuter Pfordter Jubel. Magdalena Schmidt hatte den Ball zwar im Gästetor versenkt, doch wegen eines vorausgegangenen angeblichen Foulspiels versagte der Unparteiische dem Treffer die Anerkennung.

Wie in der ersten Halbzeit, war es auch im zweiten Durchgang Magdalena Schmidt, die mit einem Fernschuss das Pilgerzeller Gehäuse nur knapp verfehlte.

In der Folge ließ der FSV wieder etwas nach, was den Gästen Mut machte wieder einmal etwas konsequenter nach vorne zu spielen. Ein langer Ball von der rechten Seite diagonal über das halbe Feld hebelte die Pfordter Deckung aus.

Die Pilgerzeller Angreiferin steuerte schnurstracks das Pfordter Tor an und Franziska Susemichel konnte sich so breit machen wie sie wollte – die Gegnerin suchte sich eine Ecke aus und es hieß 1:1.

Der Gegner rüttelte mit dem Ausgleichstreffer die Pfordter wach. Lisa Lachmann und Annika Lachmann-Luft verfehlten mit Fernschüssen das Tor nur knapp.

Neuzugang Jana Williams war es schließlich, die in der 78. Minute mit einem unwiderstehlichen Antritt gleich drei Gegnerinnen stehen ließ und mit einem trockenen Schuss zum 2:1 Siegtreffer traf.

Aufstellung: Franziska Susemichel, Jana Heinemann, Katharina Kunze, Corinna Diegelmann, Svenja Diemer, Magdalena Schmidt, Jana Williams, Hanna Kreuzer, Alexandra Luft, Susanne Rppl, Lisa Lachmann, Annika Lachmann-Luft, Vanessa Kempf.

  • Frauen0117
  • Frauen0118

   
© FSV Pfordt 1971 e.V.