Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - SG Maberzell/Gläserzell II – FSV Zweite Mannschaft 1:2 (0:1) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute10
Gestern45
Woche223
Monat809
Insgesamt181628
   

SG Maberzell/Gläserzell II – FSV Zweite Mannschaft 1:2 (0:1)

Details

Die Reservemannschaft des FSV schnuppert an dem Aufstieg in die B-Liga. Nach dem Auswärtssieg im Relegationshinspiel in Gläserzell, steh die Tür nun ganz weit offen.

Es war von Beginn an die erwartet spannende Begegnung. In den ersten 5 Minuten tastete man sich vorsichtig ab um die Taktik des Gegners zu erfahren.

Die erste Chance des Spiels geht dann an den FSV. Der Ball wurde durch die Mitte gespielt und landete bei Eugen Nuss auf dem Fuß. Er zögerte nicht lange und zog ab. Der Schuss ging nur wenige Zentimeter über das Gehäuse der Gläserzeller.

Doch die Hausherren konnten antworten. In der 13. Minute war es ein Freistoß aus halblinker Position der in den Strafraum geschlagen wurde. Am langen Pfosten kam ein Stürmer der Maberzeller zum Kopfball und verzog diesen ebenfalls nur knapp. Nun wurde aber der FSV wieder stärker und kam besser ins Spiel. In der 20. Minute die nächste gute Möglichkeit. Der Nachschuss von einem Freistoß, der zuvor in der Mauer hängen blieb, wurde von Eugen Nuss per Direktabnahme auf den Kasten gebracht. Der Torwart der SG Illerswald war jedoch super schnell unten und konnte zur Ecke parieren.

Gleich eine Minute später kam Nelson Möller aus gut 20 Metern zum Abschluss. Der Schuss verfehlte das Tor abermals nur knapp. Der FSV kam nun über die rechte Seite mit Marvin Schmidt. Er wurde von Alexander Baier freigespielt und flankte den Ball direkt mit Effet in die Mitte. Der Ball wurde länger und länger – streifte dann die Querlatte vom Tor und landete letztlich bei einem Abwehrspieler, der den Ball dann klären konnte.

Erst in der 31. Minute hatte die Heimelf mal wieder eine Torchance. So war es erneut ein Kopfball nach einer Standard der für Gefahr sorgte. Doch auch dieser Kopfball landete neben dem Tor von Jonathan Seng, der nicht eingreifen musste. Weiter ging es in den nächsten Minuten bis zur Halbzeit ausschließlich mit dem FSV. In der 33. Minute dann das zu diesem Zeitpunkt verdiente 0:1. Der Ball sprang Markus Mühling im Mittelfeld gegen die Hand und der Ball landete bei Eugen Nuss, der zumindest aus abseitsverdächtiger Position alleine auf den Torwart zulief und eiskalt in die Maschen einschob. Alle Proteste der Maberzeller gegenüber dem Gespann brachten nichts. So hieß es auch zur Halbzeit 0:1 für den FSV.

Im zweiten Durchgang wurden die Hausherren nochmal stärker und drängten von Beginn an auf den Ausgleichstreffer. Mittelfeld und Abwehr um Libero Herbert Frey konnten jedoch die ersten 15 Minuten der 2. Halbzeit ohne Gegentreffer überstehen, da man gut stand und dagegen hielt. Aber in der 63. Minute war es dann passiert. Die Gläserzeller kombinierten sich mit einem Doppelpass durch das Mittelfeld des FSV und gelangen an den Strafraum. Dort spielte der Stürmer noch 2 Abwehrspieler aus und spielte den Finalen Pass in die Tiefe auf Steffen Schulte, der dann nur noch in die lange Ecke einschieben musste. So stand es 1:1 unentschieden und alles war wieder offen.

Die nächsten Spielminuten war es dann eher eine zerfahrene Partie mit weniger Tormöglichkeiten. Auffällig war, dass die Heimelf sehr viele Standardsituationen in Form von Ecken hatte, die immer gefährlich vor das Tor der Pfordter gespielt wurden. Jedoch konnte die SG daraus zu wenig machen. Auf der Seite des FSV spielte man sicher und wollte mit dem 1:1 heimfahren. Schließlich hatte man als C-Ligist nicht den Druck das Spiel zu gewinnen.

Als sich bereits beide Teams mit dem Remis angefreundet hatten, schlug es auf einmal in der 88. Minute nochmal ein. Es war ein Eckball von der linken Seite für den FSV. Der Ball wurde auf den langen Pfosten geschlagen, wo André Spieß stand und den Ball scharf Richtung Tor köpfte. Der auf der Linie positionierte Abwehrspieler Uwe Tegtmeier wollte den Ball noch klären und schoß ihn dabei in den Winkel des eigenen Tores.

So hat der FSV Pfordt II nach dem 1:2 Hinspielsieg in Gläserzell die besseren Karten im Rückspiel. Am kommenden Donnerstag, 09.06.16 um 18:30 Uhr sieht man sich zum entscheidenden Spiel in Pfordt wieder. Sollte es mit dem Aufstieg klappen, wäre dies ein großartiger Erfolg für den FSV Pfordt.

Für den FSV II kamen folgende Spieler zum Einsatz: Jonathan Seng, Herbert Frey, Michel Klein, Eugen Kuhn, Markus Mühling, Manuel Becker, André Spieß, Erik Trupp, Eugen Nuss, Alexander Baier, Marvin Schmidt, Thomas Benes, Nelson Möller, Valeri Korenowski und Nils Fritsch

  • Zweite0066
  • Zweite0067
  • Zweite0068
  • Zweite0069
  • Zweite0070
  • Zweite0071
  • Zweite0072
  • Zweite0073
  • Zweite0074
  • Zweite0075

   
© FSV Pfordt 1971 e.V.