Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - SV Willofs – FSV Zweite Mannschaft 0:5 (0:3) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute19
Gestern41
Woche147
Monat3885
Insgesamt180681
   

SV Willofs – FSV Zweite Mannschaft 0:5 (0:3)

Details

Exakt fünfundzwanzig Jahre ist es her, da zum letzten Mal sich zwei Mannschaften aus Willofs gegenüber standen. Im Frühjahr 1993 gewann der FSV Pfordt das Meisterschaftsspiel mit 4:1.

Ein Viertel Jahrhundert ist es nun her, dass der SVW wiedereine Mannschaft für die Punktrunde gemeldet hat. FSV Pfordt II spielt damit also in der C Liga gegen den SV Willofs. Circa 250 Zuschauer boten einen tollen Rahmen für die Partie, zumal sowohl Willofs als auch Pfordt bislang alle Spiele gewonnen hatte.

Im Vorfeld der Partie Willofs gegen Pfordt II konnte vom Veranstalter ein Stadionsprecher gewonnen werden. Jonas Schulte ist eigentlich Stadionsprecher in Dreieich, die am Sonntag Kickers Offenbach zu Gast hatten.

Vom Willofser Vorstand stand Lars Beuel dem Stadionsprecher Rede und Antwort. Auf Pfordter Seite war es Dominik Susemichel, der die Zuschauer über den FSV Pfordt informierte.

Allerdings sollte die Spannung recht frühzeitig aus der Partie heraus sein. Der Zeiger hatte noch keine zwei Runden auf der Uhr absolviert, da hieß es bereits 0:1. Ein überfallartiger Angriff der Pfordter über die rechte Seite landete bei Eugen Nuss, der sich das Leder von einem Fuss auf den anderen legte und unhaltbar einschoss.

Die Gastgeber ließen sich nicht irritieren und bereiteten ihrerseits Angriffe vor. Doch es dauerte exakt zehn Minuten bis zum zweiten Pfordter Treffer. Willofs lenkte einen Pfordter Angriff zur Ecke. Die Pfordter Ecke erwartete Demir Hajrovic am zweiten Pfosten und nickte zum 0:2 ein.

Noch immer waren die Pfordter Gäste überlegen. Es dauerte nur bis zur fünfzehnten Minute, als Christian Otto sich den Ball schnappte, diesmal den Angriff über links vortrug. Als sich kein Mitspieler anbot schlug sein Schuss zum 0:3 ein. Damit war die Entscheidung so gut wie gefallen. Niemand auf dem Platz rechnete damit, dass Willofs die Partie noch drehen könnte.

In der Folgezeit wurden die Gastgeber stärker und Jonathan Seng im Pfordter Tor bekam ganz gut zu tun.

Im zweiten Durchgang ließ die Qualität des Spieles nach, ohne dass eine der beiden Mannschaften den Gegner in Gefahr bringen konnte. Erst in der 70. Minute war es David Schäfer, dem wieder eine Korrektur des Ergebnisses gelang. Ein Doppelpass auf der rechten Seite, dazu mit einem Slalom zwei Gegner stehen lassen und es stand 0:4

Christian Otto war es in der 77. Minute, als die Willofser den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachten, einfach den Ball nahm und mit einem trockenen Schuß in den Winkel den 5:0 Endstand besorgte.

SV Willofs: Thomas Wink, Michael Dörr, Jonas Ziegler, Thomas Lorenz, Panagiodis Hatjopulos, André Spiess, Michael Brähler, Andreas Schmelz, Florian Schmidt, Anwer Abdikhalif Abdulahi, Roman Tobias, Andreas Adolph, Matthias Conradi, Patrick Hohmann.

FSV Pfordt: Jonathan Seng, David Schäfer, Michel Klein, Christian Eurich, Alex Baier, Demir Hajrovic, Noel Läbisch, Eugen Nuss, Christian Otto, Pascal Decher, Tizian Teluk, Manuel Becker, Duyanh Do, Thomas Benes

  • Zweite0167
  • Zweite0168
  • Zweite0166
   
© FSV Pfordt 1971 e.V.