Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - SpVgg Bimbach – FSV Pfordt 2:0 (2:0) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute29
Gestern90
Woche163
Monat1561
Insgesamt189329
   

SpVgg Bimbach – FSV Pfordt 2:0 (2:0)

Details

Mit dem 0:2 in Bimbach hat sich der FSV Pfordt endgültig aus dem Vorderfeld der A Liga Fulda/Lauterbach verabschiedet. Es war die dritte Niederlage in Folge.

Nach nur 75 Sekunden Spielzeit hatte es bereits im Kasten von Paul Trabes eingeschlagen. Der erste Bimbacher Angriff brachte von rechts eine präzise Flanke nach innen, die vom Angreifer regelrecht unter die Latte gerammt wurde.

Trotz des frühen Rückstandes fanden die Pfordter wieder ins Spiel. Ein abgefälschter Freistoß von Pascal Eurich aus halblinker Position streifte den Bimbacher Pfosten. Die anschließende Ecke brachte nichts ein.

Als in der 16. Minute bereits das 2:0 fiel, musste man für den FSV schon schlimmes befürchten. Ein Bimbacher Querpass an der Strafraumgrenze, eine Körpertäuschung und ein Gewaltschuss aus achtzehn Meter ließ Paul Trabes im Pfordter Tor keine Chance.

Bimbach konnte in der Folgezeit Angriffe über links oder rechts nach Bedarf aufbauen. Die anschließenden Flanken kamen präzise und auf Pfordter Seite musste man froh sein, dass man zur Halbzeit nicht höher zurück lag. Lediglich Henry Wierzgon matte noch eine Möglichkeit, als er nach einem langen Ball am Keeper der Gastgeber scheiterte.

Unmittelbar nach Wiederbeginn war es Paul Trabes, der einen Bimbacher Fernschuss aus dem Winkel pflückte und das frühe 0:3 verhinderte. Erst jetzt besannen sich die Pfordter und das Spiel begann zu kippen.

Einen weiteren Pfordter Freistoß zirkelte Pascal Eurich um die Mauer herum, doch wieder klärte die Bimbacher Abwehr. Mit zunehmender Spieldauer wussten sich die Gastgeber nur noch mit unfairen Mitteln zu wehren, was in der 65. Minute zu einer Gelb/Roten Karte führte.

Doch auch mit einem Mann mehr auf dem Platzg elang es dem FSV nicht, den von den Bimbachern aufgebauten Riegel zu knacken. Der FSV kämpfte bis zum Schlusspfiff, wurde aber nicht mehr belohnt.

Eingesetzte Spieler: Paul Trabes, Luca Feick, Felix Dorn, Pascal Eurich, Philip Eurich, Oliver Lukasch, Nelson Möller, Henry Wierzgon, Christopher Dvorak, Tom Schmidt, Jannik Becker, Christian Schmier, André Füssl, Leon Klein, Tobias Röder.

  • Erste0669
  • Erste0668
   
© FSV Pfordt 1971 e.V.