Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - FSV Erste Mannschaft – SG Grebenhain/Bermutshain 3:3 (3:1) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute8
Gestern70
Woche347
Monat1354
Insgesamt185015
   

FSV Erste Mannschaft – SG Grebenhain/Bermutshain 3:3 (3:1)

Details

Nicht revanchieren konnte sich der FSV Pfordt in Rückspiel gegen die Spielgemeinschaft Grebenhain/Bermutshain für die 2:5 Klatsche der Vorrunde. Trotz einer 3:1 Führung kam das Team nicht über ein Remis hinaus.

Die Pfordter hatten die erste Möglichkeit bereits nach fünf Minuten. Tobias Röder fädelte auf der linken Angriffsseite einen Konter ein, und schloss diesen mit einer Bogenlampe aus 25 Metern ab, die nur knapp über das Tor ging.

Auch die Gäste mühten sich, brachten aber zunächst nicht viel zustande. Die Abwehr stand gut und trotzdem gerieten die Pfordter wieder einmal in einen Rückstand. Ausgangspunkt war einmal mehr ein Standard. Ein Freistoß von rechts bekam die FSV Deckung nicht aus der Gefahrenzone und am zweiten Pfosten stand ein Gästespieler und staubte ab.

Doch es dauerte nur gut fünf Minuten, bis die Pfordter ausglichen, Pascal Eurich brachte einen Eckball lang durch den gegnerischen Strafraum, Cristian Turcin köpfte vor der Auslinie zurück exakt auf David Schäfer, der zum 1:1 verwandelte.

Ein Doppelschlag von Cristian Turcin in der 27. Minute brachte zunächst das 2:1 und in der 36. Minute das 3:1. Ein hoher Ball in den Strafraum ließ Turcin noch einmal mit der Fußspitze abtropfen, wodurch der Torwart ohne Chance war.

Bis zum Halbzeitpfiff hatte der FSV weitere Möglichkeiten, die aber zum Teil leichtfertig vergeben wurden.

Zur zweiten Halbzeit kamen die Gäste wesentlich munterer aus der Kabine. Während der FSV Pfordt zum Teil zaghaft agierte, waren es die Gäste, die die Partie an sich rissen und nun den Takt vorgaben.

Je länger die Partie dauerte, desto unsicherer wurde das Pfordter Abwehrspiel und so kamen die Gäste in der 62. Minute zum Anschlusstreffer. Die linke Abwehrseite bekam das Leder nicht weg, keiner traute sich, einmal kräftig dazwischen zu fahren und so bedankten sich die Gäste mit dem Anschlusstreffer.

Wie man es vom Pfordter Abwehrspiel kennt, wurde die Deckung jetzt noch nervöser und die Folge war, dass zehn Minuten vor dem Ende Grebenhain ausgleichen konnte. Die Schlussphase war dann nur noch Gekicke. Die Gäste sicherten ab und der FSV brachte außer zwei gefährlichen Freistößen nichts mehr zu Wege.

Für den FSV waren folgende Spieler im Einsatz: Paul Trabes, Christian Eurich, Pascal Eurich, David Schäfer, Christopher Dvorak, Tom Schmidt, Adrian Rohr, Henry Wierzgon, Nelson Möller, Luca Feick, Herbert Frey, Adam Veapi, Tobias Röder, Christian Schmier

  • Erste0562

   
© FSV Pfordt 1971 e.V.