Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - FSV Erste Mannschaft – TSV Lehnerz III 1:0 (0:0) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute46
Gestern55
Woche101
Monat1108
Insgesamt184769
   

FSV Erste Mannschaft – TSV Lehnerz III 1:0 (0:0)

Details

Dem FSV Pfordt gelang nach dem Sieg gegen Bimbach das nächste Ausrufezeichen. In der erwartet spannenden Partie gegen den TSV Lehnerz III konnte man sich mit etwas Glück 1:0 durchsetzten. Die Gäste aus Lehnerz waren vom Anpfiff an die klar spielbestimmende Mannschaft.

Sie dominierten die ersten gut 20 Minuten des Spiels ganz klar und der FSV konnte sich glücklich schätzen, dass es nach 6 Minuten noch nicht 0:2 für die Gäste stand. Denn die Gäste legten los wie die Feuerwehr. In der 4. Spielminute kombinierten sie sich gut durch und kamen aus gut 20 Metern zum Abschluss. Der Vollspannschuss brachte die Latte des FSV-Gehäuse gehörig zum Wackeln. Gleich 2 Minuten später die nächste Großchance. Erneut gut durch kombiniert, wehrte Geburtstagskind Paul Trabes mit einer Glanzparade den Ball gerade noch zur Ecke ab.

Spätestens zu diesem Zeitpunkt wusste die Pfordter Abwehr was die Stunde geschlagen hat. Man nahm sich ab dieser 2. Aktion der Gäste ein Herz und hielt die restliche Spielzeit mit vollem Einsatz dagegen. Klar waren die Lehnerzer die Mannschaft die das Spiel machte und demnach auch den überwiegenden Ballbesitz hatte. Doch die Gäste wollten es „zu schön“ machen und fanden dadurch in der Folge der Partie kam noch zu gefährlichen Torabschlüssen.

Die Pfordter machten es ihnen aber durch konsequente Laufbereitschaft und eine super Moral auch richtig schwer. Ist mal ein Pfordter überspielt worden, war gleich der Mitspieler da um die Situation zu entschärfen. So hielt man nicht nur bis zur Halbzeit das 0:0, sonder auch lange Zeit in der 2. Hälfte. Genau eine Chance hatte Lehnerz im zweiten Durchgang. Gleich in der 48. Minute landete ein Distanzschuss nur knapp neben dem Tor.

Es war einfach so ein Spiel wo man schon als Zuschauer sagte, dieses Spiel gewinnt der FSV mit 1:0. Und genau daran hat auch die Mannschaft geglaubt. Immer wieder lauerte man nur auf diese eine Aktion, um dem TSV Lehnerz einen einzuschieben. Tatsächlich fiel in der 76. Minute dann auch das Tor. Lehnerz spielte den Ball zum Torwart zurück, der ihn dann nur ins Seitenaus kären konnte, da er von Adrian Rohr angelaufen wurde. Der Einwurf kam zu Herbert Frey, der den Ball dann aus halblinker Position aufspringen ließ und aus gut 24 Metern abzog. Er traf den Ball volley und er flog mit gefühlten 100 Stundenkilometern Richtung Gästetor. Er traf den Ball so gut, dass er direkt von der Unterlatte kurz aufsetzte um dann schließlich wieder ins Tor zu fliegen - ein absolut sehenswerter Treffer.

Die Gäste waren sichtlich getroffen und ihnen gelang daraufhin nichts mehr gefährliches in Richtung Tor des FSV. In der 84. Minute hatte der FSV noch eine gute Freistoßmöglichkeit. Aus halbrechter Position trat Pascal Decher den Ball Richtung Tor. Der Keeper war sehr schnell unten und hat den Ball sehr gut halten können. Die letzten Minuten überstand der FSV mit dem Willen, die bis dato hart erarbeiteten Punkte auch in Pfordt zu lassen. Letztlich reichte es tatsächlich für die nächste Überraschung.

Für den FSV waren folgende Spieler im Einsatz: Paul Trabes, Christian Eurich, Pascal Eurich, Adam Veapi, Oliver Lukasch, David Schäfer (73. Adrian Rohr), Luca Feick (46. Herbert Frey), Tom Schmidt (44. Christian Schmier), Jannik Becker, Pascal Decher und Henry Wierzgon

  • Erste0503
  • Erste0504
  • Erste0505
  • Erste0506
  • Erste0507

   
© FSV Pfordt 1971 e.V.