Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - FSG Vogelsberg – FSV Erste Mannschaft 2:2 (0:0) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute9
Gestern110
Woche259
Monat1001
Insgesamt174328
   

FSG Vogelsberg – FSV Erste Mannschaft 2:2 (0:0)

Details

In einer zum Schluss sehr hektischen Partie konnte sich der FSV Pfordt nach einer 0:1 Führung, zumindest in der Schlussminute noch einen Punkt sichern. Zu Beginn der Begegnung waren sich beide Mannschaften auf Augenhöhe und erarbeiteten sich auf beiden Seiten sehr gute Tormöglichkeiten. Die erste Chance in der 6. Minute hatten die Gäste aus Pfordt. Pascal Eurich konnte sich super durchsetzten und kam zum Abschluss. Der abgewehrte Ball wurde von Jannik Becker erneut aufs Tor geschossen, doch der Torwart hielt erneut und konnte zur Ecke klären.

Jetzt drehten die Hausherren mächtig auf. In der 13. Minute tankte sich der Libero durch und spielte gleich 3 FSV Spieler aus. Er kam zum Abschluss und traf aus Pfordter Sicht, zum Glück nur den Pfosten.

Nun waren es die Vogelsberger die das Spiel etwas mehr beherrschten. In der 21. Minute dann die nächste große Chance für die FSG. Der Stürmer setzte sich bis zur Grundlinie der Pfordter durch und legte den Ball quer in die Mitte. Der dort positionierte Stürmer zog sofort ab und verlangte eine Glanzparade von Adrian Rohr, die ihm auch gelungen ist. Der FSV zeigte sich aber kämpferisch und hielt dagegen.

In der 36. Minute dann eine Tormöglichkeit für den FSV. Erneut setzte sich Pascal Eurich durch und spielte dann auf den mitgelaufenen Jannik Becker. Der zögerte nicht lange, machte einen Haken und zog ab. Der Ball flog nur knapp am linken oberen Winkel vorbei. Kurz vor der Halbzeit dann nochmal ein Aufreger im Spiel. Die Vogelsberger setzten einen Konter. Der Stürmer konnte nach einem Steilpass direkt auf Adrian Rohr zulaufen. Er legte den Ball am Pfordter Torwart vorbei und wurde aber vom FSV Torwart abgeräumt. Der Schiedsrichter entschied nicht auf Notbremse und zeigte Rohr lediglich die gelbe Karte. An dieser Stelle hätte sich Seitens des FSV keiner über einen Platzverweis beschweren dürfen.

In der Halbzeit beruhigten sich die Gemüter wieder ein wenig. Nach dem Seitenwechsel passierten die ersten 15 Minuten keine betrachtenswerten Aktionen. Doch in der 63. Minute schlug der Ball auf einmal im Tor der Heimelf ein und es stand 0:1. Jannik Becker brachte Oliver Lukasch mit einem super Zuspiel, perfekt in Szene. Oliver Lukasch ließ sich diese Möglichkeit nicht entgehen und spielte den Ball unter dem Torwart zur Führung ins Tor.

Aber der FSV konnte das Ergebnis wieder einmal nicht über die Zeit bringen. Der Zwischenstand hielt bis zur 77. Minute als die turbulente Schlussphase begann. Die FSG spielte einen Angriff über die rechte Seite und flankte den Ball flach in die Mitte. In der Mitte hatte die FSV Abwehr einen Gegenspieler übersehen und der konnte freistehend zum 1:1 einschieben.

Nur 6 Minuten später der Schock für den FSV. Ein Eckball wurde von den Pfordtern hinter der Grundlinie gesehen und reklamiert. Man spielte nicht weiter und am langen Pfosten stand erneut ein Stürmer der FSG total frei und köpfte den Ball zum 2:1 ein. Alle Beschwerden der Pfordter Spieler beim jungen Schiedsrichter, waren umsonst.

Doch der FSV berappelte sich nochmal und wollte keinesfalls als Verlierer vom Feld gehen. Adam Veapi löste nun den Libero auf und der FSV warf nochmal alles nach vorne. In der 87. Minute dann die Chance zum Ausgleich. Der sehr starke Pascal Eurich setzte sich schon wieder über die rechte Seite bis hin zur Grundlinie durch und spielte einen Meter vor dem Torwart dann quer. Der Schuss von Oliver Lukasch wurde vom Feldspieler geblockt, der Nachschuss von Jannik Becker jedoch dann mit der Hand auf der Linie geklärt. Der Elfmeterpfiff blieb jedoch aus.

Erneut brachten alle Beschwerden beim Unparteiischen nichts ein. Der FSV drückte weiter. Ein Schuss von Pascal Eurich in der 90. Minute wurde dann im Strafraum geblockt. Es war nicht zu erkennen ob es wirklich mit der Hand oder mit dem Oberkörper war, jedenfalls entschied der Unparteiischen auf Strafstoß für den FSV. Nun eskalierte die Situation auf und neben dem Feld. Der Stürmer der Hausherren, der den Schiedsrichter beleidigte wurde mit der roten Karte vom Platz verwiesen. Die Entscheidung mit dem Strafstoß jedoch, wurde auch nach der Rudelbildung, nicht geändert. Pascal Decher übernahm die Verantwortung und zimmerte den Ball in die linke untere Ecke. Somit konnte sich der FSV doch noch einen Zähler aus dem Vogelsberg mitnehmen. Letztlich hat der FSV nun im dritten Auswärtsspiel in Folge insgesamt 7 Punkte geholt, womit man durchaus zufrieden sein kann.

Für den FSV waren folgende Spieler im Einsatz: Adrian Rohr, Christian Eurich, Tobias Röder, Pascal Eurich, Adam Veapi, Tom Schmidt, Jannik Becker, Luca Feick, Pascal Decher, Henry Wierzgon, Christian Schmier, André Füssl, Oliver Lukasch

  • Erste0493
  • Erste0494
  • Erste0495
  • Erste0496
  • Erste0497
  • Erste0498

   
© FSV Pfordt 1971 e.V.