Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - SG Lautertal – FSV Erste Mannschaft 4:6 (1:4) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute51
Gestern55
Woche106
Monat1113
Insgesamt184774
   

SG Lautertal – FSV Erste Mannschaft 4:6 (1:4)

Details

Nach den letzten drei Punkten in Gruben, konnte der FSV nun auch in Hopfmannsfeld einen Dreier mitnehmen. Es war eine Partie die von der ersten bis zur letzten Minute von der Spannung lebte. Dem Ergebnis kann man von beiden Seiten eine super Moral entnehmen.

Zu Beginn waren die Gastgeber die spielbestimmende Mannschaft und sie erarbeiteten sich in den ersten 10 Minuten gleich drei Chancen. Die gefährlichste war jedoch nach 3 Minuten, als sich der Mittelfeldspieler über die Außen bis zur Grundlinie durchspielen konnte und dann scharf in die Mitte zog. Der Schuss des Stürmers verfehlte das Tor der Pfordter nur um Haaresbreite.

Nach 11 Minuten dann die erste Pfordter Chance. Tom Schmidt nahm sich den Ball und zog einfach mal beherzt ab. Der Ball flog nur knapp über der Latte. Nun war der FSV auch mehr im Spielgeschehen. So kam es dann in der 28. Minute auch zum Führungstreffer für Pfordt. Ein Angriff über rechts wurde von Tom Schmidt abgeschlossen. Die Abwehr blockte den Ball ab, doch der Nachschuss von David Schäfer landete unhaltbar in der linken unteren Ecke.

In der 30. Minute die nächste dicke Chance. Nach einer Ecke kam Tobias Röder frei zum Kopfball, der aufsetzte und erst auf der Linie geklärt werden konnte. Gleich 3 Minuten später der Treffer zum 0:2. Pascal Eurich kam in halbrechter Position zum Abschluss und zimmerte den Ball in den linken Winkel - ein sehenswerter Treffer. Erneut 3 Minuten später schlug der FSV erneut eiskalt zu. Der Angriff lief über Pascal Eurich auf rechts, der den Ball dann flach an das Eck des Strafraums spielte. Dort stand erneut David Schäfer und zog den Ball direkt zum 0:3 ins Gehäuse.

Doch wer dachte, dass die Hausherren sich bereits aufgegeben hatten, der lag falsch. Denn in der 42. Minute konnte die Heimmannschaft auf 1:3 verkürzen. Es war eine Flanke von links, die David Schäfer, nach Abstimmungsproblemen in der Abwehr mit dem Kopf ins eigene Tor verlängerte. Damit aber noch nicht genug. Dem FSV gelang es noch vor dem Pausenpfiff zum 1:4 zu erhöhen. Ein Freistoß aus 18 Metern wurde von der Mauer abgefälscht und landete in den Maschen der Lautertaler. Damit hatte auch Pascal Eurich seinen zweiten Treffer an diesem Abend erzielt.

Nach der Pause hielt die Freude aber nicht lange. Denn nun drehte die SG Lautertal auf und kämpfte sich zurück ins Spiel. Der frühe Treffer zum 2:4 in der 51. Minute gab ihnen neue Hoffnung. Als in der 63. Minute sogar der 3:4 Anschlusstreffer gelang, war das Spiel wieder total auf der Kippe. Doch in der 71. Minute sorgte Herbert Frey mit seinem Treffer zum 3:5 wieder für den alten Abstand. Er zog per Flachschuss aus 35 Metern ab und der Ball sprang vom Innenpfosten ins Tor.

Nach gespielten 77 Minuten sorgte David Schäfer, mit seinem dritten Treffer, zum Zwischenstand von 3:6. Der Ball wurde von Herny Wierzgon zum richtigen Zeitpunkt quergelegt, sodass David Schäfer nur noch einschieben musste. Und nein, dass Spiel war noch nicht zu Ende.

In der 83. Minute traf der Gastgeber nochmal zum 4:6. Daraufhin war der FSV nur noch auf Verteidigung ausgerichtet, was dem Gegner in die Karten spielte. Doch alle Bemühungen der Lautertaler blieben ohne Erfolg, sodass der FSV Pfordt mit den drei Punkten im Gepäck, sich Richtung Pfordt verabschiedete.

Für den FSV waren folgende Spieler im Einsatz: Adrian Rohr, Christian Eurich, Tobias Röder, Pascal Eurich, Adam Veapi, Oliver Lukasch, Christopher Dvorak, Tom Schmidt, Jannik Becker, David Schäfer, Herbert Frey, André Füssl, Henry Wierzgon, Christian Schmier

  • Erste0491
  • Erste0492

   
© FSV Pfordt 1971 e.V.