Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - SG Maberzell/Gläserzell – FSV Erste Mannschaft 1:3 (0:3) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute33
Gestern77
Woche33
Monat1040
Insgesamt184701
   

SG Maberzell/Gläserzell – FSV Erste Mannschaft 1:3 (0:3)

Details

Der FSV Pfordt konnte sein Auswärtsspiel in Maberzell mit 1:3 gewinnen. Ausschlaggebend war die erste Hälfte, wo alle 3 Pfordter Treffer gefallen waren.

Das Spiel ging zügig und flott los. Bereits in der 2. Minute wird Pascal Eurich, nach einem sehenswerten Dribbling, 17 Meter vor dem Tor zu Fall gebracht.

Der fällige Freistoß wurde von Denis Masic verwandelt. Er schoss den Ball über die Mauer, in den rechten oberen Winkel. Da hatte kein Blatt Papier mehr dazwischen gepasst.

Nach der Führung ließen sich die Spieler alle etwas von dem unruhigen Spiel der Hausherren anstecken. Daraus resultierend gab es einige Fehlpässe auf beiden Seiten. Gut 15 Minuten dauerte diese Phase an, ehe der FSV das Kommando wieder übernahm. In der 26. Minute fiel dann zur richtigen Zeit der 2:0 Führungstreffer für die Pfordter. Es war ein lang gespielter Flankenball von der linken Seite, der super per Kopf von Tobias Röder abgelegt wurde. Der Schuss von Adam Veapi wurde verteidigt, doch direkt vor die Füße von Christian Schmier. Der knallte den Ball vom rechten Eck des Sechzehnmeterraumes an den linken Innenpfosten, von wo der Ball eingeschlagen ist.

Der Gegentreffer zeigte bei Maberzell/Gläserzell Wirkung. Denn in der 28. Minute legte der FSV erneut nach und es hieß 3:0. Die Maberzeller wollten das Spiel ruhig machen und spielten den Ball zurück zum Libero. Der Pass war allerdings viel zu locker, sodass Denis Masic den Ball ablaufen und locker am Torwart vorbei einschieben konnte.

Die verunsicherteren Gastgeber konnten von Glück sagen, dass es zur Halbzeit nicht schon 4 oder sogar 5:0 stand. Denn in der 44 und 45. Minute vergaben zweimal Denis Masic und einmal Tobias Röder jeweils freistehend vor dem Torwart riesen Möglichkeiten.

Nach der verdienten Halbzeitführung war in der zweiten Halbzeit ein anderes Spiel zu sehen. Die Ansprache des Maberzeller Trainers war wohl deutlich. Denn die Gastgeber kamen stärker auf den Platz zurück. So ergaben sich bereits in der 49. und 53. Minute zwei sehr gute Torchancen in Form von Distanzschüssen, die aber von Schlussmann Adrian Rohr gut pariert werden konnten. Aus der anfänglichen Überlegenheit resultierte dann auch der 1:3 Anschlusstreffer der Maberzeller. Der Gästespieler konnte sich gleich gegen zwei Pfordter Defensivspieler durchsetzen und machte den Ball dann mit der Spitze unhaltbar in der unteren rechten Ecke rein.

Doch die Hausherren waren nicht in der Lage, die Pfordter noch weiter unter Druck zu setzen, um ernsthaft nochmal näher an den Ausgleich zu kommen. So endete dann die sehr zerfahrene 2. Hälfte und der FSV konnte nach der deutlichen Heimniederlage, das Spiel mit 3:1 gewinnen und die Punkte aus Maberzell mitnehmen.

Für den FSV spielten: Adrian Rohr, Adam Veapi, André Füssl, Christian Schmier, Christian Eurich (63. Minute Nelson Möller),Tom Schmidt, Tobias Röder, David Schäfer, Pascal Eurich, Jannik Becker und Denis Masic

  • Erste0428
  • Erste0429

   
© FSV Pfordt 1971 e.V.