Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - SV Großenlüder II – FSV Erste Mannschaft 2:3 (1:2) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute19
Gestern41
Woche147
Monat3885
Insgesamt180681
   

SV Großenlüder II – FSV Erste Mannschaft 2:3 (1:2)

Details

Bis zum drittletzten Saisonspiel hat es gedauert, ehe der FSV Pfordt drei Punkte von des Gegners Platz mit nach Hause nehmen konnte. Als „Man of the Match“ entwickelte sich Adrian Rohr, der zwei Treffer erzielte, ein Tor aberkannt bekam und acht Minuten vor dem Ende noch mit gelb/rot vom Platz flog.

Der FSV begann ohne eine Hand voll verletzter Stammspieler, riss aber trotzdem das Geschehen zunächst an sich. Bereits in der 10. Minute ging der FSV in Führung. Pascal Eurich bedient Thomas Kreuzer, dessen Flachschuss erwischt der Großenlüderer Torwart zwar noch mit den Fingerspitzen, doch Adrian Rohr vollstreckt den Abpraller zur Pfordter Führung.

Seit dem feststehenden Klassenerhalt kann die Mannschaft ohne Druck spielen. Der FSV kontrolliert die Partie und in der 21. Minute mit einem Freistoß die Chance zum 0:2, doch der Torwart der Gastgeber lekt zur Ecke, die aber nichts einbringt. Ein weiterer Freistoß von Pascal Eurich in der 24. Minute bringt das 0:2. David Schäfer verlängert per Kopfball das Leder in den Winkel.

In der Folge greifen die Pfordter weiter an. Pascal Decher bleibt mit einem Schuss in der Deckung der Gastgeber hängen und der Nachschuss von Thomas Kreuzer verfehlt das Tor nur um Zentimeter. Großenlüder löst sich jetzt etwas aus der Umklammerung und Paul Trabes im Pfordter Tor bekommt etwas mehr Arbeit. Und prompt fällt noch vor der Pause das 1:2, als Trabes nach einer Ecke die Sicht versperrt ist.

Nach dem Wechsel dauert es bis zur 54. Minute, ehe der FSV zum ersten Mal wieder gefährlich vor dem Tor der Gastgeber auftaucht. Der Schuss von Tom Schmidt streicht nur knapp über das Tor. Fünf Minuten später flankt Pascal Decher, doch Henry Wierzgon verpasst die Hereingabe. Auf der Gegenseite pariert Paul Trabes einen Fernschuss.

Erst eine Viertelstunde vor dem Abpfiff wird die Mannschaft unaufmerksam und Großenlüder kommt durch ein Eigentor von Michael Gniß zum Ausgleich. Damit schien der Dreier in weite Ferne gerückt zu sein, zumal der Unparteiische kurz darauf einen Treffer von Adrian Rohr wegen angeblicher Abseitsstellung nicht anerkannte.

Dennoch gelang in der 80. Minute das 2:3. Pascal Eurich bleibt in der Deckung hängen, schiebt den Ball aber noch zu Adrian Rohr, der zur erneuten Führung einnetzt. Kurz darauf muss Rohr wegen Spielverzögerung mit gelb/rot vom Platz. Die restlichen Minuten übersteht der FSV mit zehn Mann.

Aufstellung: Trabes, Wierzgon, Gniß, Tom Schmidt, Veapi, Schäfer, Schmier, Eurich, Decher, Thomas Kreuzer, Rohr, Becker

  • Erste0248
  • Erste0249

   
© FSV Pfordt 1971 e.V.