Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - FSV Erste Mannschaft – SpVgg. Hosenfeld II 4:0 (1:0) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute8
Gestern70
Woche347
Monat1354
Insgesamt185015
   

FSV Erste Mannschaft – SpVgg. Hosenfeld II 4:0 (1:0)

Details

Das Spiel hatte zwei Halbzeiten wie sie unterschiedlicher nicht sein können. Während im ersten Durchgang die Gäste das Sagen hatten, dominierte in der Zweiten Halbzeit der FSV Pfordt und verdiente sich den Sieg auch in dieser Höhe.

Die Gäste drängten den FSV in die Defensive und verfehlte bei zwei Freistößen in den ersten fünf Minuten nur knapp das von Paul Trabes gehütete Tor. Der FSV Pfordt benötigte etwas länger um auf Betriebstemperatur zu kommen.

Der FSV versuchte es über die Flügel. Von der rechten Seite her war es Henry Wierzgon, von links Christian Schmier und Nelson Möller, die den FSV mit Bällen füttern sollten, doch zunächst kam nichts an.

Dagegen drückte Hosenfeld immer stärker auf das Pfordter Tor, doch auf Paul Trabes war einmal mehr verlass. In der 40. Minute begräbt er das Leder nach einem Schuss in die lange Ecke unter sich.

Der Schiedsrichter blickte bereits zwecks Halbzeitpfiff zur Uhr, als sich Pascal Eurich nach einem Ballverlust das Leder zurück kämpfte, am Strafraum nach innen passte. Das Leder kommt über Veapi und Decher in die Mitte und den Abklatscher des Torwarts köpft Adrian Rohr ins Tor.

In der Pause hatte Trainer Adam Veapi anscheinend die richtigen Worte gefunden, denn der FSV Pfordt übernahm das Kommando auf dem Platz. Zur gleichen Zeit fing aber der Schiedsrichter an und pfiff eindeutige Situationen gegen Pfordt. Doch auch das brachte den FSV nicht mehr aus dem Rhythmus. In der 57. Minute war es Pascal Decher, der aus zwanzig Meter abzog und die Kugel unter die Latte hämmerte.

In der Folge hatte Pfordt weitere gute Möglichkeiten. Vor allem nach Eckbällen von Pascal Eurich ergaben sich immer wieder Einschussmöglichkeiten. Eine angeschnittene Bogenlampe des eingewechselten Thomas Kreuzer zum 3:0 in der 76. Minute war dann die Entscheidung.

Erst jetzt bekamen die Gäste wieder etwas Zeit zum Luft holen. Ein Freistoß zehn Minuten vor dem Ende klatschte an die Latte des Tores von Paul Trabes. Ein Heber über den Torwart nach Zuspiel von Thomas Kreuzerbrachte durch den zweiten Treffer von Pascal Decher den 4:0 Endstand.

Aufstellung: Trabes, Wierzgon, Dvorak, Tom Schmidt, Veapi, Möller, Schäfer, Schmier, Eurich, Decher, Füssl, Röder, Thomas Kreuzer, Rohr

  • Erste0246
  • Erste0247

   
© FSV Pfordt 1971 e.V.