Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - FSV Erste Mannschaft – SG Maberzell/Gläserzell 3:1 (0:0) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute10
Gestern45
Woche223
Monat809
Insgesamt181628
   

FSV Erste Mannschaft – SG Maberzell/Gläserzell 3:1 (0:0)

Details

In einer Partie, die gegen Ende etwas hektisch wurde, unterstrich der FSV Pfordt seine Heimstärke. Or allen Dingen die furiose zweite Halbzeit zeigte, dass der Mannschaft bei entsprechender Einstellung nicht bange sein muss um den Klassenerhalt.

Bereits nach drei Minuten hätte der FSV führen können, als Pascal Eurich von links nach innen flankte und der Maberzeller Abwehrspieler das Leder nur um Zentimeter am eigenen Tor vorbei schob.

Beide Teams tasteten sich zunächst ab. Die Gäste waren technisch etwas stärker, aber im Angriff an Harmlosigkeit kaum zu überbieten. Das Spiel des FSV dagegen war etwas flotter, aber es wurde so gut wie kein Angriff zu Ende gespielt. Trainer Adam Veapi hatte diesmal David Schäfer im Angriff aufgeboten, was aber zunächst noch nicht den gewünschten Erfolg einbrachte.

Es waren vor allem Standards, die dem FSV immer wieder Möglichkeiten brachten. In der 30. Minute spielte Pascal Eurich einen Freistoß auf Adam Veapi, dessen Schuss der Gästekeeper aber über die Latte spitzelte.

Veapi hatte scheinbar die richtigen Worte während der Pause gefunden, denn vom Anstoß weg machte der FSV Druck. Nach einem Foul an Pascal Eurich, zieht Pascal Decher den Ball knapp über die Latte.

In der 53. Minute endlich das 1:0. Eine Flanke von rechts bleibt in der Gästeabwehr hängen und Pascal Decher schnappt sich das Leder und zieht aus zwanzig Metern ab. Flach schlägt der Ball im Maberzeller Kasten zur mittlerweile überfälligen Führung ein.

In der Folge zog sich der FSV etwas zurück, was zur Folge hatte, dass die Gäste wieder etwas aufkamen und in der 66. Minute durch einen Flachschuss ins lange Eck zum Ausgleich kamen.

Jetzt mussten die Pfordter wieder etwas tun. Ein Vielversprechender Angriff von Decher und Schäfer über die rechte Seite blieb in der vielbeinigen Gästeabwehr hängen.

In der 72. Minute war es Henry Wierzgon, der sich über rechts durchtankte, Pascal Eurich einsetzte, der schob noch einmal weiter zu Jannik Becker und der vollendete die Ballstaffette zum 2:1.

Die Entscheidung nur drei Minuten später. Henry Wierzgon hat sich wieder einmal durchgetankt und und läßt dem Gläserzeller Torwart keine Chance mehr.

Die Gäste bäumten sich noch einmal auf und versuchten auch mit zum Teil unfairen Mitteln das Blatt noch einmal zu wenden, allein es gelang ihnen nicht.

Aufstellung: Trabes, Wierzgon, Dvorak, Tom Schmidt, Veapi, Möller, Schäfer, Rohr, Eurich, Klein, Jannik Becker, Decher, Füssl, Röder

  • Erste0220
  • Erste0221

   
© FSV Pfordt 1971 e.V.