Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - SG Nieder-Moos/Volk. – FSV Erste Mannschaft 1:0 (0:0) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute4
Gestern136
Woche4
Monat1402
Insgesamt189170
   

SG Nieder-Moos/Volk. – FSV Erste Mannschaft 1:0 (0:0)

Details

Es bleibt vorerst dabei: der FSV Pfordt kann in der A-Liga Fulda/Vogelsberg auswärts nicht gewinnen. Selbst beim Tabellenletzten SG NiederMoos/Volkartshain stand man nach dem 0:1 mit leeren Händen da.

Die Gastgeber begannen aggressiv und da der FSV zurück fightete entwickelte sich ein unansehnliches Spiel, das immer wieder von vielen kleinen Fouls unterbrochen wurde. Der nicht immer überzeugende Unparteiische tat das seinige dazu, dass die Atmosphäre (auf beiden Seiten) immer mehr vergiftet wurde. Vieles war auch dem extrem unebenen Platz zuzuschreiben.

Dennoch hatte der FSV die erste Chance, als nach nur drei Minuten Pascal Eurich einen Freistoß nur knapp über die Latte zog. Keine fünf Minuten später eine Hereingabe von Mike Skubi von der rechten Seite, die aber keinen Abnehmer findet.

Nur zwei Minuten später fahren die Gastgeber ihren ersten gefährlichen Angriff, den Flachschuss ins kurze Eck aber kann Paul Trabes um den Pfosten lenken. Die darauf folgende Ecke für die Gastgeber bringt zwar nichts ein, aber die Nieder Mooser Standards sorgen immer wieder für Gefahr vor dem Pfordter Kasten.

So wogte das Spiel hin und her. Nach einer halben Stunde lag das Leder nach einem Pfordter Freistoß plötzlich im Nieder Mooser Tor, doch der Unparteiische versagte dem Treffer die Anerkennung. Ob Foulspiel oder abseits, da Pfordt nicht reklamierte waren alle mit der Entscheidung einverstanden.

Nach der Pause schraubten die Gastgeber das Tempo einen Gang höher und und deckten ihre Gegenspieler noch enger als im ersten Durchgang. Der FSV wurde noch nervöser und vor allem von einem Kurzpassspiel war nun endgültig nichts mehr zu sehen.

Pfordt lebte jetzt nur noch von langen Bällen und schnellen Kontern, denen aber der Erfolg versagt blieb. Wie tags zuvor bei den Frauen war es die 77. Minute, die das Unheil über die Mannschaft brachte. Eine Nieder Mooser Flanke von links über den Strafraum hinaus nimmt der Angreifer der Gastgeber auf und verwandelt mit einem Flachschuss ins lange Eck.

Wie schon in Hauswurz lockerte Adam Veapi jetzt die Pfordter Deckung, doch im Gegensatz zu vor zwei Wochen gelang der Ausgleichstreffer nicht mehr.Damit ist das Polster zum Tabellenletzten wieder um drei Punkte geschmolzen.

Aufstellung: Trabes, Wierzgon, Dvorak, Tom Schmidt, Veapi, Möller, Decher, Schäfer, Rohr, Eurich, Skubi, Klein, Füssl, Röder

  • Erste0204
  • Erste0205

   
© FSV Pfordt 1971 e.V.