Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - FSV Erste Mannschaft – SG Nd.Moos/Volkartshain 5:2 (3:1) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute13
Gestern41
Woche347
Monat1089
Insgesamt174416
   

FSV Erste Mannschaft – SG Nd.Moos/Volkartshain 5:2 (3:1)

Details

Etwas Luft auf die Abstiegsplätze geschaffen hat der FSV Pfordt mit einem überzeugenden Sieg gegen die in dieser Saison erstmals auftretenden Spielgemeinschaft SV Niedermoos/KSC Volkartshain. Ohne drei Stammspieler angetreten, war es das jüngste Seniorenteam, das jemals für den FSV Pfordt aufgelaufen ist. Klammert man Spielertrainer Adam Veapi einmal aus, hatte die Mannschaft einen Altersdurchschnitt von 19,2 Jahren.

Die Partie begann turbulent. Der FSV hatte Anstoß und erzwang gleich einen Eckball, der aber nichts einbrachte. Niedernoos fuhr seinen ersten Konter und ging gegen die noch unsortierte Pfordter Deckung mit 1:0 in Führung. Es war genau das eingetreten, was man unbedingt verhindern wollte.

Doch der FSV Pfordt ließ sich nicht beirren und spielte weiter nach vorne. Einen mustergültigen Angriff über die linke Seite schloss Jannik Becker bereits in der vierten Minute mit dem 1:1 ab. Damit lagen die Gastgeber wieder im Soll.

Ein Freistoß von der rechten Seite her brachte Pascal Eurich diagonal in die linke Pfordter Angriffshälfte, dort wurde das Leder weitergeleitet auf Tom Schmidt, der das Leder aus spitzem Winkel ins lange Eck wuchtete zum 2:1 für den FSV.

Die Gäste kamen jetzt wieder etwas auf und waren vor allem durch von der Pfordter Abwehr verursachten Eckbälle gefährlich, doch FSV Keeper Paul Trabes begrub das Leder immer unter sich. Einem Gästetreffer in der 23. Minute versagte der Unparteiische wegen Abseitsstellung die Anerkennung.

Die nächste dicke Pfordter Chance in der 33. Minute. Ähnlich dem 2:1 brachte der FSV das Leder auf die linke Seite, wo Mike Skubi lauerte, aber am Pfosten scheiterte. Dennoch gelang dem FSV noch vor der Pause das 3:1, das erneut als erneut Tom Schmidt traf.

Noch vor der Pause ein weiterer Aluminiumtreffer von Tobias Röder, dessen Heber über den herausstürzenden Niedermooser Torwart von der Querlatte zurück ins Feld sprang.

Die zweite Halbzeit sah zunächst wieder die Gäste in der Offensive, Ein schneller Niedermooser Angriff konnte Paul Trabes nur abklatschen. Der Nachschuss in der 50. Minute aber schlug zum Anschlusstreffer im Pfordter Kasten ein.

Der FSV aber ließ sich erneut nicht aus der Ruhe bringen. In der 58. Minute dringt Pascal Eurich von links in den Strafraum ein, verfehlt aber das Tor knapp. Drei Minuten später probiert er es von der anderen Seite und wird vom Torwart zu Fall gebracht. Eurich verwandelt den fälligen Strafstoß zum 4:2.

Damit war die Messe gelesen. Der FSV hatte die Partie jetzt endgültig im Griff. Den Punkt auf das „i“ setzte erneut Pascal Eurich, der bei einer bis vor den Strafraum gezogene Ecke von Christian Schmier Mass nahm und die Kugel aus 18 Metern in die Maschen drosch.

Der dritte Aluminiumtreffer der Partie geht auf das Konto von Christian Schmier, der kurz vor dem Abpfiff den Ball noch einmal an den Pfosten setzte.

Aufstellung: Trabes, Möller (33. Füssl), Tom Schmidt, Eurich, Wierzgon, Veapi, Möller, Christian Schmier (27. Rohr), Klein (23. Röder), Skubi, Dvorak

  • Erste0180
  • Erste0181

   
© FSV Pfordt 1971 e.V.