Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - FSV Erste Mannschaft – SV Hauswurz 2:5 (1:2) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute13
Gestern136
Woche13
Monat1411
Insgesamt189179
   

FSV Erste Mannschaft – SV Hauswurz 2:5 (1:2)

Details

Letztlich ohne Chance war der FSV Pfordt im Heimspiel gegen das noch ungeschlagene Team des SV Hauswurz. Der mit ehemaligen Verbandsligaspielern durchsetzte Gegner war dem FSV in fast allen Belangen überlegen.

Als nach bereits fünf Minuten Mittelfeldmotor Pascal Eurich verletzt raus musste, deutete sich schon an, dass es für den FSV schwer werden würde. Das schnelle Spiel der Gäste behagte dem FSV gar nicht und bereits in der 8. Minute hatte Paul Trabes seine erste eins zu eins Situation zu überstehen.

Der FSV hatte in der 11. Minute seine erste Möglichkeit, doch der Freistoß von Herbert Frey war kein Problem für den Gästekeeper. Das 0:1 dann in der 18. Minute. Einen Schrägschuss auf das lange Eck kann Trabes nur abklatschen und ein Gästespieler schiebt ein.

Der FSV Pfordt zeigte sich keineswegs geschockt und spielte, soweit es der Gegner zu ließ, nach vorne. Nach einem Veapi-Freistoß sind sich Schäfer und Susemichel nicht einig und der Torwart schnappt sich das Leder.

Das 1:1 dann etwas überraschend. Henry Wierzgon bringt eine Flanke herein, Dominik Susemichel legt ab auf Christian Schmier und der schiebt ein zum 1:1. Die Hoffnung mit diesem Resultat in die Pause zu kommen erfüllte sich nicht. Ein Eckball auf der anderen Seite auf den zweiten Pfosten verlängert köpft Hauswurz zur erneuten Führung ein.

Der zweite Durchgang begann mit einem Paukenschlag. In einer etwas undurchsichtigen Situation kommt das Leder zu Tom Schmidt, der glashart von der Strafraumgrenze her abzieht, doch der Gästekeeper pariert.

Die Entscheidung dann innerhalb von fünf Minuten zwischen der 51, und 56. Minute, als es gleich drei Mal im Pfordter Kasten einschlägt. Ein Solo, ein Foulelfmeter und ein erfolgreich abgeschlossener Angriff über die rechte Seite entschieden bereits zu Beginn der zweiten Halbzeit das Spiel.

Die Gäste schalteten nun einen Gang zurück und verwalteten nur noch das Ergebnis. Der FSV Pfordt kam nun wieder etwas auf Dennoch dauerte es bis zur 80. Minute, ehe der zweite Pfordter Treffer fiel. Ein Flachschuss von Henry Wierzgon an den Innenpfosten schlug unhaltbar im Hauswurzer Tor ein.

Aufstellung: Trabes, Füssl (56. Rohr), Tom Schmidt, Frey, Eurich (6. Wierzgon), Veapi, Möller, Christian Schmier (68. Röder), Susemichel, Schäfer, Dvorak

  • Erste0178
  • Erste0179

   
© FSV Pfordt 1971 e.V.