Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - SG Kleinlüder/Hainzell – FSV Erste Mannschaft 1:0 (0:0) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute3
Gestern90
Woche137
Monat1535
Insgesamt189303
   

SG Kleinlüder/Hainzell – FSV Erste Mannschaft 1:0 (0:0)

Details

Am Ende haderten die FSV Spieler mit den vergebenen Chancen. Vor allem in der Schlussphase hatte die Mannschaft noch eine ganze Reihe von Möglichkeiten wenigstens einen Zähler aus Kleinlüder mit zu nehmen.

Bereits nach zwei Minuten lag der Ball im Kleinlüderer Tor. Einen langen Ball über die rechte Seite erreichte David Schäfer, der am Torwart vorbei zur Führung einschob. – Dachte man auf Seiten des FSV, doch der Unparteiische erkannte auf Abseits.

In der 6. Minute zieht Pascal Eurich einen Freistoß vor das Tor der Gastgeber, doch am Fünfmeterraum verpassen gleich drei FSV Spieler. Noch einmal kommt das Leder in die Gefahrenzone, wird jedoch von der Kleinlüderer Deckung geblockt.

In der Folge erarbeiteten sich die Gastgeber eine gewisse Feldüberlegenheit, die allerdings der FSV zu diesem Zeitpunkt unter Kontrolle hat. Auch steht zu diesem Zeitpunkt die Pfordter Deckung noch sicher.

Erst nach einer knappen halben Stunde häufen sich die unnötigen Foulspiele im Mittelfeld, die zu gefährlichen Freistößen führen. Ein Kopfball im Anschluss an eine Ecke verpasst nur knapp den Pfordter Kasten.

Kurz vor der Pause hat Susemichel nach einem Kleinlüderer Luftloch noch eine Chance, doch der Keeper der Gastgeber ist auf dem Posten.

Der FSV kommt etwas ischer aus der Kabine und dominiert auch die ersten zehn Minuten. Einen Schuss von Susemichel ins kurze Eck pariert der Torwart.

In der 64. Minute aus heiterem Himmel das 1:0. Nach einer Unachtsamkeit im Mittelfeld ist der Kleinlüderer Angreifer auf und davon und schiebt an dem herausstürzenden Paul Trabes vorbei zum Führungstreffer für die Gastgeber ein. In der Folge macht die Spielgemeinschaft gegen die doch etwas geschockten Pfordter Druck, doch Paul Trabes behält klaren Kopf.

In der Schlussphase tanzt das Leder noch einmal auf der Kleinlüderer Querlatte und auch Jannik Becker und Tom Schmidt vergeben noch gute Einschussmöglichkeiten. So steht der FSV am Ende mit leeren Händen da und ist am Sonntag gegen Grebenhain schon wieder unter Druck.

Aufstellung: Trabes, Wierzgon, Klein, Röder (70. Christian Schmier), Veapi, Frey, Susemichel (80. Thomas Kreuzer), Tom Schmidt, Eurich, Schäfer, Becker

  • Erste0159
  • Erste0160

   
© FSV Pfordt 1971 e.V.