Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - FSV Erste Mannschaft – SV RW Burghaun II 4:0 (2:0) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute45
Gestern17
Woche213
Monat799
Insgesamt181618
   

FSV Erste Mannschaft – SV RW Burghaun II 4:0 (2:0)

Details

Mit einer souveränen Vorstellung schob sich der FSV Pfordt auf den fünften Tabellenplatz der Kreisliga A. Gegen einen schwachen Gegner, der durch diese Niederlage noch tiefer in den Abstiegsstrudel geriet, war der Pfordter Sieg eigentlich nie in Gefahr.

Bereits der erste Pfordter Angriff brachte Gefahr für das Gästetor. Nelson Möller wurde aus dem Mittelfeld geschickt, doch seine Flanke bekam der Burghauner Keeper im Nachfassen unter Kontrolle.

In der ersten Viertelstunde wirkte die Partie zerfahren und litt unter Ballverlusten im Mittelfeld auf beiden Seiten. Erst in der 18. Minute ergab sich die nächste Möglichkeit zur Führung. Nach einem langen Ball wurde Susemichel abgedrängt und seine Flanke verpasste David Schäfer.

In der 31. Minute der ersehnte Führungstreffer. Eine Ecke von Jannik Becker, auf den zweiten Pfosten gezogen, legte Herbert Frey mit den Kopf zurück und David Schäfer schloss die Kopfballstafette mit dem 1:0 ab.

Das 2:0 folgte in der 37. Minute. Jannik Becker fasste sich in halbrechter Position ein Herz und zimmerte das Leder angeschnitten aus 22 Metern in das obere linke Eck des Gästetores.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit ließ das Tempo etwas nach. Auffällig lediglich der furiose Flankenlauf von Henry Wierzgon, dessen Flanke Dominik Susemichel allerdings über das Tor jagte. Dem 3:0 in der 66. Minute ging eine etwas kuriose Szene voraus, Spieler und Zuschauer reklamierten Handspiel und als der Unparteiische nicht pfiff, schob Nelson Möller die Kugel einfach ins Tor.

In der 80. Minute hatte Wierzgon das 4:0 auf dem Kopf, konnte die Kugel aber nicht unterbringen. Besser machte es der eingewechselte Tobias Röder, der einen langen Ball von Möller mit der Fußspitze über den Keeper hinweg ins leere Tor hob.

Aufstellung: Trabes, Klein, Wierzgon, Baier, Veapi, Möller, Becker, Frey, Eurich, Schäfer, Susemichel (85. Röder)

  • Erste0115
  • Erste0116

   
© FSV Pfordt 1971 e.V.