Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - FSV Erste Mannschaft – Blau-Weiss Großentaft 4:2 (2:1) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute33
Gestern53
Woche243
Monat1250
Insgesamt184911
   

FSV Erste Mannschaft – Blau-Weiss Großentaft 4:2 (2:1)

Details

In einer sehr ansprechenden Partie holte sich der FSV Pfordt drei weitere wichtige Punkte für den Klassenerhalt in der A-Liga Hünfeld/Hersfeld.Viele vergebene Chancen hätten das Ergebnis auch weit höher ausfallen lassen können.

Bereits in den ersten Minuten entwickelte der FSV Druck und drängte die Gäste in ihre Hälfte. Der Gästekeeper hatte von der ersten Minute an jede Menge zu tun. In der 7. Minute die frühe Führung für die Pfordter. Jannik Becker hatte einen Sprint bis zur Torauslinie durchgezogen, legte zurück, David Schäfer schob weiter auf Dominik Susemichel und der vollendete zum 1:0.

In den folgenden zwanzig Minuten hatte der FSV mehrfach die Gelegenheit den Vorsprung auszubauen. Ein Freistoß von Pascal Eurich, Ein Kopfball von Herbert Frey, ein Solo von Nelson Möller – alles wurde eine Beute des Großentafter Torwarts.

Das 2:0 in der 27. Minute, als Pascal Eurich auf der Limie der Strafraumgrenze gefoult wird. Der gefoulte tritt selbst an und verwandelt. In der 35. Minute das 2:1, als ein Pfordter Abwehrspielerspieler das Bein stehen lässt und der Unparteiische auch hier auf den Punkt deutet.

Als kurz nach Wiederbeginn das Tafter Schreckgespenst Toni Bock auf 2:2 ausglich, wackelte der FSV bedenklich. Doch innerhalb von zehn Minuten hatte Pfordt wieder die Herrschaft übernommen. Als ein Gästespieler mit gelb/rot vom Platz fliegt, hat der FSV bei seinen Angriffen etwas mehr Luft.

In der 68. Minute deutet der Schiedsrichter nach einem Foul an Pascal Eurich zum dritten Mal auf den Punkt. Dominik Susemichel tritt diesmal an und bringt den FSV erneut in Führung. Nur zwei Minuten später schließt Jannik Becker ein Solo zum 4:2 ab.

Eingesetzte Spieler: Paul Trabes, Möller, Kruppert, Klein, Veapi, Schäfer, Susemichel, Pascal Eurich, Frey, Becker, Dvorak, Thomas Kreuzer, Gniß, Baier.

  • Erste0034
  • Erste0035
  • Erste0036
   
© FSV Pfordt 1971 e.V.