Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - FSV Erste Mannschaft – SG Praforst 3:1 (0:1) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute51
Gestern55
Woche106
Monat1113
Insgesamt184774
   

FSV Erste Mannschaft – SG Praforst 3:1 (0:1)

Details

Mit einer konzentrierten Leistung sicherte sich der FSV Pfordt drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Ausschlaggebend war auch, das Mitte der zweiten Halbzeit, als die Gäste stärker wurden, die Abwehr nicht in Panik verfiel, sondern routiniert ihren Part zu Ende spielte.

Nach kurzem Abtasten hatte der FSV in der 15. Minute die erste Chance, doch der glänzend aufgelegte Gästekeeper parierte den Hinterhaltschuss von Herbert Frey. In der Folge plätscherte das Spiel vor sich hin, ohne dass eine Mannschaft sich Vorteile erarbeiten konnte.

Erst in der Schlussviertelstunde wurde der FSV druckvoller. Einen Fernschuss von Pascal Eurich konnte der Gästetorwart nur abklatschen, doch die Chance konnte nicht genutzt werden. Kurz darauf verlängerte Herbert Frey einen Veapi-Freistoß, doch der Praforster Torwart parierte den Susemichel-Schuss aus drei Metern.

Es kam wie es kommen mußte. Einen Gästeangriff über die rechte Seite bekommt die Pfordter Abwehr nicht aus der Gefahrenzone und beim zweiten Versuch heißt es 0:1.

Gegenüber der ersten Halbzeit kam der FSV wesentlich aggressiver aus der Kabine. Eine Ecke von Pascal Eurich köpfte Susemichel knapp über das Tor. In der 54. Minute das hochverdiente 1:1. Der nach langer Verletzungspause erstmals wieder eingesetzte Andreas Kruppert zieht ab und ein Praforster Abwehrspieler lenkt das Leder ins eigene Tor.

Nur fünf Minuten später das 2:1. David Schäfer erobert im Mittelfeld das Leder, geht auf rechts durch, flankt und Pascal Eurich muss nur den Fuss hin halten. Jetzt wurden die Gäste wieder etwas stärker, zumal der FSV zunächst auf die Sicherung des Spielstandes bedacht war. Zwei Glanztaten von Paul Trabes verhinderten den Ausgleich der Gäste.

So mußte der FSV bis in die Schlussphase um seinen verdienten Erfolg bangen. Wie schon gegen Burghaun war es Dominik Susemichel, der in der 93. Minute mit dem 3:1 nach Zuspiel von Pascal Eurich den Sack zu machte.

Eingesetzte Spieler: Paul Trabes, Baier, Möller (46. Kruppert, 80. Thomas Kreuzer), Klein, Veapi, Schäfer, Susemichel, Pascal Eurich, Frey, Röder, Dvorak.

  • Erste0019
  • Erste0020
  • Erste0021

 

   
© FSV Pfordt 1971 e.V.