Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - FSV Erste Mannschaft – SG Grebenhain/Bermutshain 5:1(1:1) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute48
Gestern36
Woche311
Monat746
Insgesamt182802
   

FSV Erste Mannschaft – SG Grebenhain/Bermutshain 5:1(1:1)

Details

Auf nassem und rutschigen Rasen fand der FSV Pfordt am Samstag nur schwer ins Spiel. Zu Beginn der Partie war man von den Gegenspielern aus Grebenhain und Bermutshain zu weit weg und individuelle Fehler schlichen sich ins Spiel ein.

So wurde man bereits in der 4. Spielminute kalt erwischt als ein Pass durch die Schnittstelle der Abwehr Benjamin Volk erreichte und dieser alleine vor Jonathan Seng nur noch einschieben musste.

Der FSV schüttelte sich und brauchte gut 10 Minuten um ins Spiel zu finden. Der erste saubere Angriff brachte dann aber auch gleich den richtigen Ertrag. In der 16. Minute spielte man einen guten Angriff über die starke linke Seite um Luca Feick und Philip Eurich. Letzterer brachte die Flanke in die Mitte die am langen Pfosten Henry Wierzgon zum Ausgleich verwertete. 

Vor der Pause hätte Felix Dorn das Spiel noch drehen können, als er von Philip Eurich bedient wurde, er scheiterte aber am Gästetorwart. So ging es mit dem 1:1 in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel merkte man, dass der FSV das letzte Heimspiel unbedingt für sich entscheiden wollte und man übernahm die Kontrolle des Spiels. Im zweiten Durchgang hatte die SG Grebenhain/Bermutshain keine einzige nennenswerte Möglichkeit mehr.

Ganz im Gegenteil zum FSV Pfordt. Es hagelte zahlreiche Torchancen und bereits kurz nach Wiederanpfiff belohnte sich Philip Eurich für seine starke Leistung mit dem 2:1.

Die nächsten Chancen vergab der FSV bis nach einer Stunde wiedermal eine Standardsituation genutzt wurde. Einen langgezogenen Freistoß von Jannik Becker nickte Tom Schmidt am langen Pfosten ein.

Das 4:1 war diesmal ein schönes Spielzug über die rechte Seite. Felix Dorn schickte Tobias Röder auf die Reise der in der Mitte punktgenau Jannik Becker bediente der in Mittelstürmermanier den Ball in den Maschen unterbrachte.

Die letzte Aktion war dann das 5:1 durch Felix dorn der im Getümmel mit dem Torwart schneller schaltete und liegend den Ball ins Tor schoss. Damit konnte der FSV das letzte Heimspiel klar und verdient gewinnen und die 3 Punkt im Schlitzerland behalten.

Für den FSV spielten: Jonathan Seng, Jannik Becker, Luca Feick, Henry Wierzgon, Felix Dorn, Philipp Eurich, Nelson Möller, Leonard Schlosser, Christopher Dvorak, Tom Schmidt, Christian Schmier, André Füssl, Tobias Röder und Noel Läbisch

  • Erste0715

   
© FSV Pfordt 1971 e.V.