Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

   

Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - SG Lautertal – FSV Erste Mannschaft 3:4 (2:3) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute14
Gestern48
Woche62
Monat1179
Insgesamt164171
   

SG Lautertal – FSV Erste Mannschaft 3:4 (2:3)

Details

Die Pfordter begannen beim Tabellenletzten offensiv und hatten schon nach wenigen Minuten die erste Chance, doch Cristian Turcin wurde als abseits zurück gepfiffen. Dennoch dauerte es nur bis zur 6. Minute, ehe der Pfordter Torjäger erstmals zuschlug. Eine Pfordter Flanke von der rechten Seite nutzte Turcin zur Führung.

Nicht einmal zehn Minuten später bereits der Ausgleich. Ein Pfordter Abwehrspieler ließ das Bein stehen und Lautertal glich per Foulelfmeter aus. Das forderte den FSV auf wieder offensiver zu werden. So kam Nelson Möller, der das Leder im Mittelfeld an sich nahm, noch zwei Gegner ausspielte, zum 2:1.

Doch wiederum kamen die Gastgeber zurück. Die etwas weit aufgerückte Pfordter Deckung mußte Lautertal ziehen lassen und Paul Trabes im FSV Tor war ohne Chance. Wer aber glaubte, die Pfordter ließen jetzt die Köpfe hängen sah sich getäuscht. Diesmal war es die linke Seite die das Tor vorbereitete. Über Christian Schmier und Nelson Möller kam das Leder zu Cristian Turcin , der noch vor der Halbzeitpause Pfordt wieder in Führung brachte.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren es wieder die Gastgeber, die das erste Zeichen setzten. Einen Fernschuss konnte Paul Trabes noch um den Pfosten drehen.

Mit dem 4:2 in der 60. Minuteglaubte man auf Pfordter Seite an die Vorentscheidung. Ein Abschlag von Paul Trabes konnte Cristian Turcin vor dem gegnerischen Strafraum aufnehmen und schob den Ball am Keeper vorbei, der nicht die beste Figur machte, ins lange Eck.

Nun hatte der FSV die Partie im Griff. Vor allem die eingewechselten David Schäfer und Tobias Röder nahmen den Lautertaler Kasten unter Beschuss. Der Erfolg auf weitere Tore allerdings blieb aus.

Als in der 88. Minute das 3:4 fiel wurde man auf Pfordter Seite zwar noch einmal nervös, brachte den Sieg aber sicher nach Hause.

Eingesetzte Spieler: Paul Trabes, Luca Feick, Henry Wierzgon, Tobias Röder, Christopher Dvorak, Tom Schmidt, Philip Eurich, Pascal Eurich, Cristian Turcin, Felix Dorn, Nelson Möller, Christian Schmier, Jannik Becker, David Schäfer.

 

  • Erste0638
  • Erste0639
   
© FSV Pfordt 1971 e.V.