Werde Schiedsrichter!  

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Login  

   

Link zu dieser Seite  

FSV Pfordt 1971 e.V. - SV Großenlüder II - FSV Erste Mannschaft 3:0 (1:0) - QR Code Friendly
   

Besucher  

Heute43
Gestern52
Woche95
Monat1822
Insgesamt157533
   

SV Großenlüder II - FSV Erste Mannschaft 3:0 (1:0)

Details

Einen schlechten Tag erwischten die Spieler des FSV Pfordt am vergangenen Freitag. Man war zu Gast beim SV Großenlüder II und brachte keine besonders gute Leistung auf den Rasen. Die Hausherren waren von Beginn an bissiger und kamen über die kompletten 90 Minuten besser mit der kampfbetonten Partie zurecht.

Bereits in der 10. Spielminute gab es die erste Großchance für die Heimelf. Ein Steilpass sorgte dafür, dass der Stürmer alleine auf Paul Trabes zu lief, der aber den Winkel geschickt verkürzen konnte und letztlich den Ball mit den Beinen abwehren konnte. Kurz drauf hatte auch der FSV seine erste Möglichkeit. Tobias Röder setzte sich über die linke Seite bis auf die Grundlinie durch und konnte sogar den Torwart umkurven. Er legte den Ball quer, doch den Torschuss konnte ein Abwehrspieler noch in letzter Sekunde abblocken.

In der 27. Minute dann erneut Gefahr im Strafraum des FSV. Es war langer Ball von der Außenbahn der per Kopf an die Latte abgeschlossen wurde. Der Abpraller landete direkt auf dem Kopf des nächsten Angreifers, der aber mit einem zu hohen Bein am Kopfball gehindert wurde. Die Konsequenz daraus war ein indirekter Freistoß, der allerdings nichts einbrachte.

In der 36. Minute hätte der FSV in Führung gehen müssen. Erneut über die linke Seite konnte sich diesmal Pascal Eurich durchsetzen. Der Querpass auf David Schäfer kam exakt in den Fuß. Doch es war erneut ein Verteidiger, der den Ball noch von der Linie kratzen konnte. Mit dem Pausenpfiff kam es dann wie es kommen musste. Denn in der 45. Minute erzielte dann die Teutonia aus Großenlüder den Treffer zum 1:0. Der Freistoß der von der Mauer abprallte wurde im Nachschuss vom Angreifer verwandelt. Somit ging die hart geführte Partie mit dem 1:0 in die Halbzeitpause.

Offenbar war der FSV noch in der Kabine, als es auf einmal schon 2:0 stand. Unmittelbar nach Wiederanpfiff klingelte es erneut im Pfordter Kasten. Die gleiche Chance die der FSV im ersten Durchgang gleich zweimal liegen ließ, nutzte der Hausherr eiskalt aus. Über links durchgespielt musste der Stürmer den Querpass nur noch einschieben.

Nun musste der FSV das Risiko gleich zu Beginn der 2. Halbzeit erhöhen. So ergab sich in der 49. Minute noch eine gute Möglichkeit für Henry Wierzgon, der einen langen Ball volley nahm und nur knapp das Tor verfehlte und in der 56. Minute wurde dem FSV ein regulärer Treffer aberkannt. Angeblich soll Cristian Turcin nach Zuspiel von David Schäfer im Abseits gestanden haben, was außer dem Schiedsrichter so ziemlich keiner gesehen hat.

Letztlich kämpfte sich die Heimmannschaft nach der kurzen Druckphase aber wieder ins Spiel rein und konnte mit gutem Kurzpassspiel die Elf um Trainer Felix Dorn viel laufen lassen. Die Chancen auf beiden Seiten wurden mit zunehmender Spieldauer weniger. Der 3:0 Siegtreffer für Großenlüder viel in der 80. Spielminute und machte nun endgültig einen Strich unter die Partie. Der FSV hatte an diesem Freitag einfach zu wenig Laufbereitschaft, Konzentration und Siegeswille an den Tag gelegt um die Punkte aus Großenlüder mitzunehmen.

Für den FSV spielten: Paul Trabes, Luca Feick, Henry Wierzgon, Christian Schmier, Tobias Röder, Christopher Dvorak, Tom Schmidt, Philipp Eurich, Pascal Eurich, Cristian Turcin, David Schäfer, Felix Dorn, Nelson Möller, Manuel Becker

  • Erste0633
  • Erste0634

Teilen
   
© FSV Pfordt 1971 e.V.
facebook_page_plugin